Dufour 460 Grand Large – die Yacht für Genusssegler

Mit der 460 Grand Large hat Dufour eine Segelyacht herausgebracht, die besonders für Charterer in der 45-Fuß-Yachten-Klasse interessant ist, denn es gibt sie auch mit vier Kabinen und vier Nasszellen, welches selten ist. Spaß an Bord bieten Zusatzfeatures wie zum Beispiel die geschickt untergebrachte Außen-Pantry mit Barbecuegrill. Die Dufour lässt einen auch nicht im Stich, wenn es auf See rauer wird.

Verantwortlich für das Design war Umberto Felci, mit dem das Team von Dufour schon zuvor in der Reihe zusammengearbeitet hat. Das Innenlayout ist daher auch von den Vorgängern wie der 560 und 500 inspiriert. Sie vereint den Komfort und die Funktionalität der Grand-Large-Reihe.

Die Dufour 460 ist für den Yachtcharter besonders durch seine 4-Kabinen-Version interessant. Das Layout mit vier Kabinen und vier Nasszellen ist in der Längenklasse 45-Fuß-Yachten etwas Besonderes. Die Pantry bietet für die erhöhte Personenanzahl auch genug Stauraum und Ablagefläche. Die Innenräume der Dufour 460 sind außerdem modern und praktisch gestaltet. In den Salon strömt durch die festen Deck- und Seitenfenstern viel Licht hinein, es gibt auch Luken zum Öffnen. Dufour schöpft geschickt den Stauraum aus, den die Inneneinrichtung bietet, sodass es unter Deck sehr geräumig ist. Der Kühlschrank hat auch für lange Strecken genug Platz.

Es gibt auch eine 5-Kabinen-Version, bei der eine Etagenbettkabine hinzukommt. Sie bietet noch zusätzlichen Schlafraum für Kinder oder einer größeren Gruppe mit zwei Platzminimalisten. Dafür wurden der Navigationstisch und eine Nasszelle eingespart sowie die Pantryzeile verkürzt.

An Deck haben die Oberflächen einen edlen und natürlichen Look durch Holzwege, weiße Abdeckungen und feste schwarze Fenster, die nicht rausstehen, sondern mit dem Außenmaterial abschließen. Am Heck sitzt eine große, ausklappbare Badeplattform mit mobiler Badeleiter. Clever verstaut, versteckt sich unter Sitzen am Heck eine Außenküche mit Gasgrill. Lässt man die Badeplattform herunter, kann man von hier aus stehend kochen. Die Sitzgruppe im Cockpit kann zu gepolsterten Sonnenliegen umgewandelt werden. Der Cockpittisch verfügt über Stauraum sowie einen Kühlschrank.

Ein typisches Feature von Dufour ist der tiefliegende Großbaum am Mast, wodurch man einen guten Zugang hat, um das Segel aufzuspannen und zu trimmen. Serienmäßig ist auch der Bugspriet. Die Segeleigenschaften der Dufour überzeugen auch bei rauerem Wetter. Für Stabilität und Platz sorgen ein breiter Rumpf und Kimmkanten. Das Cockpit ist geräumig, auch hinter dem Steuerrad. Hier gibt es zusätzlich eine Sitzfläche als Barriere nach hinten. Zur weiteren Ausstattung gehören Autopilot, Bimini-Top, Bugstrahlruder, elektrischer Ankerwinsch, Sprayhood wie Selbstwendefock.

Bei uns könnt ihr sie vor allem in Kroatien, der Karibik und in mehreren Mittelmeerländern buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.