Hausboote Burgund

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Eine Yachtcharter Burgund führt Sie in das bereits seit dem Paläolithikum besiedelte Gebiet im östlichen Zentrum Frankreichs. Besonders bekannt ist die Region für seine Weine, etwa den Pinot Noir, den Chardonnay oder den Weißburgunder. Aber dieser Landstrich hat noch weit mehr zu bieten. Wandeln Sie durch die Altstadt von Joigny, klettern durch die Saussois-Felsen nahe Vermenton oder besuchen das Fosse Dionne, ein von einer natürlichen Quelle mit kristallklarem Wasser gespeistem römischen Becken in Tonnerre. Weiter südlich in Scey sur Saône durchfahren Sie den 681 Meter langen Tunnel St. Albin, bevor Sie vorbei an Pontailler sur Saône St. Jean de Losne erreichen. Hier können Sie von der Saône in den Canal du Rhône au Rhin oder den Canal du Bourgogne wechseln. Oder Sie folgen weiter der Saône bis Sie mit Macôn eine der ältesten Städte Frankreichs und die Hauptstadt des südlichen Burgunds erreichen.

Klima: gemäßigt mit Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad
Saison:Mai bis Oktober

Yachtcharter Burgund

Mit einer Yachtcharter Burgund erleben Sie eine der bekanntesten Weinanbauregionen Frankreichs hautnah. Was das Elsass für die Vielfältigkeit des Essens bedeutet ist Burgund für den Wein. Viele bekannte und beliebte Weinsorten, ob rot oder weiß, stammen von hier. Die Weinanbaugebiete des Burgunds stehen sogar seit 2015 unter dem Schutz der UNESCO als Weltkulturerbe. Doch es ist bei Weitem nicht nur der Wein, welcher Burgund für einen Urlaub auf dem Hausboot besonders reizvoll macht. Die Region ist durchzogen von einem weitverzweigten und ausgedehnten Wasserwegenetz. Besonders die Saône, welche in Vioménil in den Vogesen entspringt und auf ihrem Weg bis in die Rhône bei Lyon knapp 480 Kilometer zurücklegt, ist eine beliebte Destination für einen Hausbooturlaub. Ab Corre wird sie schiffbar. Aber auch die zahlreichen Kanäle bieten Naturbegeisterten, Aktivurlaubern, Familien, historisch Interessierten und Gourmetfreunden einen erfüllten Urlaub.

Erleben Sie den Norden Burgunds auf der Yonne und dem Canal du Nivernais

Sie möchten auf Ihrer Yachtcharter Burgund die Region vom Norden aus erkunden? Dann starten Sie doch in Joigny an der Yonne, welche in Montereau-Fault-Yonne in die Seine mündet. Sollte Ihr Start im Juli oder August liegen, informieren Sie sich vorab, ob Sie nicht die Möglichkeit haben an einer „Nuits Maillotines“ teilzunehmen. Bei Einbruch der Dämmerung treten in der Altstadt Redner, Schauspieler und Musiker auf und vermitteln große Momente der Geschichte der Stadt. Umgeben von Fachwerkhäusern und der Stadtmauer aus dem 10. Jahrhundert ein besonderes Erlebnis. Von hier aus flussabwärts die Yonne entlang vorbei an Auxerre, einer weiteren Stadt mit besonderem mittelalterlichem Flair unweit von Vermenton, wechseln Sie in den Canal du Nivernais. Dieser zwischen 1783 und 1842 erbaute Wasserweg schlängelt sich bis Corbigny gemütlich vorbei an Weiden, auf welchen die für diese Region typischen weißen Charolais-Rinder grasen. Erleben Sie in diesem Teilabschnitt die Ruhe und die von Landwirtschaft geprägte Umgebungdes nach dem Canal du Midi in Südfrankreich zweitbeliebten französischen Kanals. Den längsten Tunnel des Kanals mit 758 Metern passieren Sie bei La Collancelle, kurz bevor Sie die insgesamt 16 Schleusen der Schleusentreppe bei Sardy passieren. In Decize endet der Kanal und findet Anschluss an die Loire.

Der Canal de Bourgogne zwischen Yonne und Saône

Von Auxerre aus können Sie auch in den Canal de Bourgogne wechseln. Die insgesamt 243 Kilometer lange Wasserstraße verbindet die Yonne mit der Saône. In Tonnerre am Kanal lohnt der Besuch der römischen Quelle „Fosse Dionne“, welche später als Waschplatz genutzt wurde. Im 18. Jahrhundert wurde sie dazu in ein Bassin gefasst und um sie herum ein Waschhaus errichtet, welches noch immer besichtigt werden kann. Besuchen Sie in Tanlay das Wasserschloss aus dem 13. Jahrhundert und die Abbaye de Fontenay, das älteste Zistersienserkloster Frankreichs aus dem 12. Jahrhundert und UNESCO-Weltkulturerbe. Besonders spannend ist auch die etwas über 3 Kilometer lange Fahrt durch den Gewölbetunnel bei Pouilly-en-Auxois. Auch der Hauptstadt von Burgund, Dijon, können Sie vom Canal de Bourgogne aus einen Besuch abstatten. Hier lohnt es sich, die immer im Herbst stattfindende Gastronomiemesse zu besuchen. Oder Sie nehmen sich das Fahrrad und radeln zu den umliegenden Weingütern, bevor Sie durch die Stadt spazieren und sich von den vielfältigen Baustilen verzaubern lassen. Nicht umsonst wird Dijon als eine der schönsten Städte Frankreichs bezeichnet. 8 Fahrstunden von Dijon in Richtung Osten erreichen Sie dann in Saint Jean de Losne die Saône. Reizt Sie die Saône als Fahrgewässer, dann starten Sie doch direkt von Pontailler sur Saône.

Familienparadies Saône

Die Saône entspringt in einem westlichen Ausläufer der Vogesen und legt bis zu ihrer Mündung in die Rhône insgesamt 473 Kilometer zurück. Besonders im Bereich der oberen Saône, oberhalb von Saint Jean de Losne ist die Saône ein besonders breiter und gemächlich fließender Fluss und daher auch besonders gut für Familien und Hausboot-Neulinge geeignet. In Bains-les-Bains können Sie ihre Seele bei einem Aufenthalt in den seit der Römerzeit geschätzten Thermalbädern baumeln lassen. In Scey sur Saône, von wo aus Sie mit uns in Ihren Yachtcharter Burgund auf der Saône starten können, wartet der Tunnel St. Albin darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Der Tunnel ist 681 Meter lang und wurde bereits unter Napoleon errichtet, um eine lange Saôneschleife zu verbinden. Wer als Familie unterwegs ist oder wem es nach Unternehmungen entlang der Strecke dürstet, der ist in Gray gut aufgehoben. Zum einen ist die Stadt ein wahres Eldorado an architektonischen Sehenswürdigkeiten und es werden neben einem Schwimmbad und der Möglichkeit Kanus zu mieten auch eine Gokart-Strecke und die Option, das Umland auf dem Rücken eines Pferdes zu entdecken, genug Unternehmungsmöglichkeiten für einen erlebnisreichen Tag geboten. In Pontailler sur Saône wird grüner Tourismus besonders groß geschrieben. Der kleine, seit dem Mittelalter besiedelte Ort bietet sich besonders für einen Wanderausflug oder eine Tagestour auf dem Rad an. Hat man Auxerre, die Stadt, in welcher Napoleon studierte, passiert, erreicht man bald die untere Saône. Hier fließt der Fluss etwas gewundener und schneller, ist aber noch immer auch für Anfänger ein gut geeignetes Revier. Bis der Fluss in Lyon in die Rhône mündet, liegen noch etliche kleine Ortschaften und Städte vor Ihnen, welche alleine ihres Charmes wegen einen Besuch verdient haben. Etwa das bereits in römischer Zeit gegründete Macôn mit seiner Brücke aus dem 16. Jahrhundert.

Burgund hat noch mehr zu bieten

Von Saint Léger sur Dheune aus können Sie auf Ihrer Yachtcharter Burgund nach einem Besuch der Kirche Saint-Léger aus dem 12. Jahrhundert auf dem Canal du Centre starten. Der 112 Kilometer lange Kanal beginnt bei Chalon-sur-Saône und wechselt bei Digoin in den Canal Latéral à la Loire. In Digoin können Sie zudem auch in den Canal de Roanne à Digoin wechseln.
Egal, welchen Kanal Sie sich für Ihren Hausbooturlaub in Burgund wählen, ob Sie als Familie oder als sportlich Interessierte Gruppe starten, Anfänger oder versierter Hausbootfahrer sind, Burgund hat für alle etwas zu bieten. Genießen Sie die langsam vorbeiziehende Landschaft. Entschleunigen Sie und finden Sie zur Ruhe. Erkunden Sie die Gaumenfreuden der Region und entdecken Sie die Weine entlang der Wasserwege.

Binnencharter Burgund – Frankreich vom Boot aus erleben mit 1a Yachtcharter!