Hausboote Agen

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Haubooturlauber, die bereits Erfahrungen mit Strömungen und Schleusen gemacht haben, finden von unserem Stützpunkt Agen im Westen Frankreichs aus ein vielfältiges Revier mit vielen Flüssen, kulinarischen Besonderheiten und abwechslungsreichen Landschaften. Zwischen dem Atlantik und den Pyrenäen gelegen führt Sie die Fahrt an Bergen vorbei durch Weinanbaugebiete bis nach Castets en-Dorthe und fast bis zum Atlantik mit seinen langen Sandstränden. Obwohl viele Flüsse von den Pyrenäen her fließen, führt Sie der Canal latéral à la Garonne parallel zur Garonne von Toulouse bis in die Nähe von Bordeaux. Agen liegt fast in der Mitte dieser Strecke, sodass Sie sich entscheiden müssen, ob Sie in Richtung Toulouse oder in Richtung Bordeaux starten, um einen Hausbooturlaub mit einem Urlaub am Meer zu verbinden.

Klima: gemäßigt mit Temperaturen zwischen 20 bis 27 Grad
Saison: April bis Oktober

Hausboote Agen

Mit einer Hausbootcharter Agen starten Sie in Südwestfrankreich in Aquitanien in Ihren Urlaub auf dem Canal latéral à la Garonne oder auf der Baïse. Sie erreichen die Basis mit dem Zug, dem Auto oder über die Flughäfen in Toulouse und Bordeaux.
Die Gegend um Agen wurde wegen ihrer fruchtbaren Böden und der Lage am Fluss Garonne bereits seit der Jungsteinzeit und weiter von Kelten und Römern besiedelt. Aus diesen Epochen sind kaum Überreste in der Stadt zu finden, nur ein kleiner Teil des römischen Amphitheaters ist in der Rue Jules Cels, umgeben von einem kleinen Park, noch zu besichtigen. Aus dem Mittelalter stammt die Kathedrale von Agen, die Cathédrale Saint-Caprais, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die ältesten Bereiche, die man heute noch besichtigen kann, stammen aus dem 13. Jahrhundert, wie der Chorbereich und das Querschiff. Die Kirche wurde immer wieder erneuert und ergänzt, sodass sich Baustile aus Romanik, Gotik und Neuzeit in der Kirche vereinen. Eine Besonderheit ist der reich ausgemalte Innenraum, lassen Sie sich diesen Anblick nicht entgehen.
Die Altstadt von Agen ist sorgfältig restauriert worden, hier reihen sich kleine Fachwerkhäuser aneinander und Cafés laden zu Pausen ein. Bekannt ist die Stadt für seine Pflaumen. Bereits im 11. Jahrhundert kam diese Frucht aus dem vorderen Orient hierher. Das Umland von Agen ist durch Pflaumenbaumplantagen bestimmt und aus der Region werden alljährlich große Mengen an Trockenpflaumen exportiert. Jedes Jahr am letzten Wochenende im August wird zu Ehren dieser Frucht ein großes Fest in der Stadt veranstaltet, mit Musik und allerlei Verkostungsmöglichkeiten, sowohl süß als auch herzhaft.
Auf Ihren Kanalurlaub einstimmen können Sie sich mit einem Besuch der Brücke in Agen. Sie ist insgesamt knapp 540 Meter lang und führt den Kanal über die Garonne. Die Brücke wurde im mittleren 19. Jahrhundert erbaut und stellt nach der Kanalbrücke in Briare die zweitgrößte Kanalbrücke Frankreichs dar.
Steht Ihnen vor Ihrem Start auf dem Hausboot in einen entschleunigten Urlaub der Sinn nach ein bisschen mehr Action, dann besuchen Sie den Freizeitpark Walibi-Sud-Ouest nahe Agen und treiben Sie Ihr Adrenalin auf der Wildwasserbahn in die Höhe, bevor Sie in weniger wilde Gewässer starten. Auch das direkt neben dem Freizeitpark gelegene Aqualand Agen bietet mit seinen insgesamt 18 Wasserrutschen die Möglichkeit für einen ausgelassenen Nachmittag.

Kunst, Kultur und Naturschätze auf dem Weg zum Atlantik

Starten Sie von Agen aus in Richtung Nordwesten, können Sie den Canal latéral à la Garonne bis nach Castets-en-Dorthe, etwa 45 Kilometer vor Bordeaux gelegen, befahren. Sie überqueren kurz nach Ihrem Start von der Basis aus die Kanalbrücke von Agen. Diese ist nach der Kanalbrücke in Briare die zweitlängste in ganz Frankreich. Über 23 Gewölbe führt Sie diese Brücke mit Ihrem Hausboot über die Garonne. Danach geht es durch primär landwirtschaftlich geprägtes Umfeld. Lehnen Sie sich zurück, genießen Sie die Ruhe und kommen Sie in Ihrem Urlaub an. Über weite Strecken ist der Kanal mit Bäumen bepflanzt, wie auch der Canal du Midi in Südfrankreich, oftmals mit alten Platanen. Neben dem Kanal führt noch immer der alte Leinpfad entlang. Er ist gut befestigt, stoppen Sie und machen einen kleinen Spaziergang oder teilen Sie die Crew auf, um zu sehen wer schneller ist, das Hausboot oder Sie auf dem Fahrrad.
In Buzet-sur-Baïse müssen Sie sich entscheiden, in welche Richtung Sie Ihre Weiterfahrt fortsetzen. Weiter auf dem Garonne-Kanal oder auf der Baïse gen Süden. Auch der Lot zweigt hier ab, ist aber leider von hier aus nicht mit einem Hausboot befahrbar. Der Lot ist nur auf dem Teilstück zwischen Luzech und Larnagol schiffbar. Wenn Sie als erfahrener Hausbootkapitän gefallen an einer Fahrt vorbei an den Naturschönheiten und pittoresken Dörfern des Lot-Tals haben, schauen Sie doch bei unsren Basen in Luzech oder Cahors nach einem geeigneten Hausboot.
In Buzet-sur-Baïse sollten Sie sich den Besuch eines Weingutes nicht entgehen lassen. Die Weine aus diesem Anbaugebiet werden zu den Spitzenweinen gezählt. Historisch interessierte werden einen Besuch von Damazan genießen. Die Stadt wurde im 11. Jahrhundert errichtet und bei einem Spaziergang durch den alten Stadtkern fühlt man sich, vorbei an alten Fachwerkhäusern und Teilen der alten Stadtmauern, in die Zeit des Mittelalters zurückversetzt. In Le Mas d’Agenais, einem der ältesten Orte im Tal der Garonne wartet mit Rembrandts „Christ en Croix“ ein Highlight nicht nur für Kunstkenner und in Marmande, unweit vom Kanal in La Grande Route, finden Wasserbegeisterte und Kinder im Aquaval, einem Spaßbad, die Möglichkeit sich auszutoben. Aktivurlauber, die es nach ein wenig Bewegung drängt, können bei einem Stopp in Meilhan-Sur-Garonne das Umland der schönen mittelalterlichen Stadt und seine Weinberge zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Besuchen Sie etwa das Chateau Bois Beaulieu und lernen Sie dort mehr über die Geschichte des Weines in dieser Region. Bevor in Castest-en-Dorthe die Weiterfahrt in Richtung Bordeaux dann ein Ende findet, besuchen Sie in Fontanet noch das außergewöhnliche Museum zu Bauwerken aus Streichhölzern. Der dort ausgestellte Nachbau der Kathedrale von Reims aus 350 000 Streichhölzern hat es sogar ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Das Schöne an einem Hausbooturlaub ist ja besonders, dass Sie Ihre Route und die Zeit, welche Sie für Ihre Reise verwenden ganz individuell gestalten können. Sie können zwischendurch einfach immer wieder Halt machen und auf eigene Faust einen Landstrich oder ein Dorf erkunden, je nachdem, wonach Ihnen gerade der Sinn steht.

Beschauliche Ruhe oder actionreiche Abenteuer auf der Baïse

In Buzet-sur-Baïse haben Sie die Möglichkeit vom Canal latéral à la Garonne auf die Baïse abzubiegen. Da es sich bei der Baïse um einen natürlichen Flussverlauf handelt, welcher sich malerisch vorbei an kleinen Dörfern und schönen Naturlandschaften schlängelt, ist die Befahrbarkeit vom jahreszeitlich bedingten Wasserstand abhängig. Nach Starkregenfällen kann es auch kurzzeitig zu hohem Wasserstand kommen. Beachten Sie diesen Aspekt bei Ihrer Urlaubsplanung. An der Strecke finden besonders Naturliebhaber und Geschichtsinteressierte viele Möglichkeiten für Stopps. Aber auch Aktivurlaubern wird einiges geboten. Gleich zu Beginn in Lavardac können Golfspieler auf dem 18-Loch-Golfplatz d’Albret den Schläger schwingen. Wem das noch nicht genug Aufregung ist, der dreht eine Runde durch den Hochseilgarten des Freizeitparks Cap Cauderoue, wo auch noch weitere Amüsements für Groß und Klein warten. Im Ort Nerac, dessen Flusshafen als der schönste ganz Frankreichs gilt, geht es dann wieder etwas beschaulicher zu. Genießen Sie bei einem Bummel durch den mittelalterlichen Stadtkern die überwiegend gotische Architektur und besuchen Sie das Schloss von Heinrich dem IV., in welchem auch ein Museum untergebracht ist. Im kleinen Ort Moncrabeau wird seit dem 18. Jahrhundert das Lügen ganz groß geschrieben. Da der Ort lange für seinen Pfefferminzanbau bekannt war und die Bauern sich als „Mentheurs“ bezeichnetet, was allerdings auch Lügner bedeutet, entstand die Tradition, alljährlich am ersten Augustwochenende das Fest der Lügner auszurichten, bei welchem derjenige mit der besten Lügengeschichte als König der Lügner gekürt wird. Aber auch die Köstlichkeiten der Gascogne werden hier noch immer vertrieben. Genießen Sie Ziegenkäse zu einem Gläschen Armangnac und hören Sie den unterhaltsamen Geschichten zu. In Condom wurde einer bekannten Heldentruppe der Gascogne ein Denkmal gesetzt. D’Artagnan und seine drei Musketiere stammen aus der Region und sind hier auf dem Domplatz verewigt. Vorbei an der Abbaye de Flaran, eine der besterhaltensten Abteien Südwestfrankreichs, gegründet im frühen 12. Jahrhundert, erreichen Sie bald Valence-sur-Baïse. Hier ist die Fahrt auf der Baïse leider zu Ende, da ab hier der Fluss nicht weiter schiffbar ist.

In Richtung des Mittelmeers nach Toulouse

Von Agen in Richtung Toulouse bietet Ihnen Moissac die Möglichkeit, ein UNESCO-Kulturerbe zu besichtigen. Die Abtei Saint-Pierre ist ein ehemaliges Benediktinerkloster, dessen erster Bau aus dem frühen 12. Jahrhundert stammt. Von diesem ist kaum noch etwas erhalten. Nach der Zerstörung der Stadt im ausgehenden 12. Jahrhunderts wurde die Kirche seit Ende des 13. Jahrhunderts wieder aufgebaut. Besonders ist das figürliche Tympanon, welches als Meisterwerk der romanischen Bildhauerei in Frankreich gilt. Nicht nur Liebhabern sakraler Architektur und Ornamentik wird dieser Stopp in Erinnerung bleiben. Kurz vor Castelsarrasin, einer der ältesten befestigten Städte Frankreichs, passieren Sie die Kanalbrücke von Cacor, welche Sie knapp 350 Meter über den Tarn führt. Wenn Sie Montech erreichen, haben Sie die Möglichkeit über den Canal de Montech Montauban zu besuchen. Die Stadt ist die zweitgrößte der Region Midi-Pyrenees und bekannt für ihren Reichtum an Kulturerbe und ihre architektonische Vielfalt. Highlight der Strecke ist aber sicherlich Toulouse. Die Stadt mit ihrer jahrhundertealten Geschichte und ihrer besonderen Architektur, die ihr den Beinamen „Ville rose“ gab. Seit der Antike wurden für die Fassaden rote Ziegelsteine, „Brique foraine“, als Baumaterial verwendet, welche der Stadt ihre warmen Rosa- und Orangetöne verleihen. Wählen Sie Toulouse als Endpunkt Ihres Hausbooturlaubes von Agen aus oder setzen Sie Ihre Fahrt auf dem Canal du Midi weiter gen Süden fort. Falls Sie wissen möchten, was Sie dort erwartet, lesen Sie hier weiter.

Hausboote Agen – Hausbooturlaub in Frankreich mit 1a Yachtcharter!

Standorte in der Nähe | Agen Reviere | Agen