Hausboote Digoin

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Mit einer Hausbootcharter Digoin starten Sie in die Qual der Wahl: Über den Canal latéral à la Loire steht Ihnen nämlich das gesamte Kanalnetz von Burgund offen. Es verbindet die Seine mit der Saône und führt weiter bis zum Mittelmeer. Aber seien Sie unbesorgt, egal in welche Richtung Sie sich auch wenden, ein abwechlungsreicher Urlaub steht Ihnen bevor. Das Fahrgebiet vereint Natur, Kultur, ausgezeichnete Weine und Speisen und ist für Anfänger wie auch versierte Hausbootfahrer geeignet.
Über Dompierre-sur-Besbre und Briare können Sie den Kanal in seiner ganzen Länge erkunden und die Schönheit des Loire-Tals, dem „Garten Frankreichs“, auf sich wirken lassen. Oder Sie wechseln auf den Canal du Nivernais, welcher als einer der schönsten Frankreichs gilt und die Loire mit der Seine verbindet. Vorbei an Corbigny und Vermenton erreichen Sie Auxerre und die Mündung des Kanals in den Fluss Yonne, unweit von Joigny.
Oder Sie starten von Digoin aus im Canal du Centre, der Sie zur parallel verlaufenden Saône bringt und mitten durch ein Weinanbaugebiet Burgunds führt. Besuchen Sie Saint Léger sur Dheune und wechseln ab Chalon-sur-Saône auf die kanalisierte Saône, um Pontailler sur Saône und Scey sur Saône zu besuchen.

Klima:gemäßigt mit Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad
Saison: Mai bis Oktober

Hausbooturlaub Digoin

Eine Hausbootcharter Digoin bringt Sie in die Weinregion Burgund. Sie starten am Canal latéral à la Loire. Der Kanal findet hier seinen Anfang, um dann, nachdem er die Loire über eine Kanalbrücke überquert hat, gen Nordwesten zu fließen. Er folgt dem Verlauf der Loire für knapp 200 Kilometer und mündet bei Briare in den gleichnamigen Kanal. Erbaut wurde der Wasserweg zu Beginn des 19. Jahrhunderts und bietet einen Übergang von der Seine auf die Saône und von dort zum Mittelmeer. Digoin selbst hat eine lange Geschichte, bereits aus der Altsteinzeit datieren erste Funde in Form von Speer- und Lanzenspitzen, sogenannte Blattspitzen aus Feuerstein. Über die Jahrhunderte behielt der Ort seine Bedeutung als Siedlungsplatz und später auch als Loire-Hafen. Eine besondere Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Kanalbrücke. Mit insgesamt 11 Bögen überquert der Canal latéral à la Loire mit einer Strecke von knapp 250 Metern die Loire und verbindet ihn mit dem Canal du Centre. Die Stadt ist zudem eng mit der Keramikherstellung verbunden. Bis heute haben sich noch insgesamt vier Manufakturen erhalten, deren Keramikprodukte unter Kennern sehr beliebt sind. In einem ehemaligen Gasthaus aus dem Jahre 1742 ist das örtliche Keramikmuseum untergebracht. Hier erfährt man Wissenswertes zur Geschichte dieser Handwerkskunst seit der gallorömschen Zeit.
Wer kulinarisch offen ist, kann beim jährlichen Schneckenfest am ersten Wochenende im August tiefer in die französische Küche einsteigen. Auf dem Place de la Republique werden Schnecken nach altem traditionellem Rezept verspeist. Zum Rahmenprogramm gehören Live-Musik und lokaler Wein. Unter Gourmets eine Festivität, welche man sich nicht entgehen lassen sollte.

Durch den „Garten Frankreichs“: das Loire-Tal

Von Digoin aus steht Ihnen ganz Burgund offen. Sie können hier in gleich zwei Kanäle starten. In Richtung Nordwesten starten Sie auf dem Canal latéral à la Loire. Machen Sie einen Stopp in Dompierre sur Besbre und besuchen Sie das Kloster Notre Dame de Sept-Fons. Die Räumlichkeiten des seit 1132 fast ununterbrochen von Trappisten-Zisterzienser-Mönchen bewohnten Gebäudekomplexes können leider nicht besichtigt werden, aber der Gottesdienst ist öffentlich zugänglich. Die Mönche leben als Selbstversorger und vertreiben in einem kleinen Geschäft Marmeladen, Honig, Seifen und Käse aus eigener Produktion. In Decize zweigt der Canal du Nivernais gen Norden ab. Folgen Sie weiterhin dem Loire-Verlauf auf dem Kanal, dann befahren Sie das für seine Schönheit gerühmte Loire-Tal, den „Garten Frankreichs“. Die malerische Landschaft mit seinen Schlössern, Weinbergen und Gärten wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Rund um Sancerre befinden Sie sich in einer Region, deren Weine immer wieder Spitzenbewertungen erhalten. Hier werden ausschließlich Sauvignon Blanc und Pinot Noir angebaut. Besuchen Sie eines der Weingüter mit Degustation und bewerten Sie selbst.
In Briare können Sie mit Ihrem Boot über eine architektonische Besonderheit fahren. Inspiriert von Gustave Eiffel überspannt eine insgesamt 662 Meter lange Metallbrücke den Kanal. Auch als Fußgänger können Sie über die Brücke an den dekorierten Säulen und eleganten Straßenlaternen entlangspazieren. Die Brücke steht unter Denkmalschutz und war bis 2003 das längste Bauwerk ihrer Art. Hier an der Brücke endet der Canal latéral à la Loire, aber nicht zwangsläufig Ihr Hausbooturlaub! Über den Canal de Briare und den Canal du Loing sind die Seine und die Yonne zu erreichen, sollten Sie also noch Zeit haben, setzen Sie Ihre Erkundungstour durch Burgund auf dem Hausboot einfach fort.

Auf dem Hausboot vorbei an berühmten Weinregionen

Von Digoin aus gen Nordwesten fahren Sie über die Brücke auf den Canal du Centre. Die ersten Pläne für diesen Kanal stammten bereits von Leonardo da Vinci, erbaut wurde er allerdings gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Bis zu seinem Anschluss an die Saône in Chalon-Sur-Saône liegen 112 Kilometer vorbei an Weinbergen und idyllischen Landschaften vor Ihnen. Machen Sie einen Stopp in Saint Léger sur Dheune. Unweit der Grenze zur Côte d'Or, einem der führenden Weinanbaugebiete Frankreichs, gelegen, bietet sich die Gelegenheit zu einer Weinprobe. Schwingen Sie sich vom Hausboot aus auf ein Fahrrad und erkunden Sie die umliegenden Weinberge: Côtes de Beaune und Côte de Nuits. Hier können Sie in eines der Weingüter einkehren und selbst erleben, warum der Wein aus dieser Region so angesehen ist.
Auch von Decize aus, ein Stück den Loire-Kanal aufwärts, können Sie sich gen Norden wenden. Dazu wechseln Sie auf den Canal du Nivernais. Dieser insgesamt 174 Meter lange Kanal, welcher die Loire mit der Seine verbindet, gilt ob seiner Landschaft entlang des Kanals als einer der schönsten Frankreichs. Der erste Teilabschnitt zwischen Decize und Corbigny ist geprägt von weitläufigen Wiesen, auf welchen die hier typischen weißen Charlois-Rinder grasen. Der Étang de Baye kurz vor der Stadt bietet sich für einen Stopp an. Hier lässt es sich an einem warmen Tag gut abkühlen oder Sie nehmen sich etwas Zeit, um die hier angesiedelte Vogelwelt zu entdecken, bevor Sie den Tunnel von La Collancelle durchfahren. Dieser zwischen dem späten 18. und frühen 19. Jahrhundert erbaute, insgesamt 758 Meter lange Tunnel ist der längste des Canal du Nivernais.
Die im 16. Jahrhundert durch das Flößen des Holzes aus den umliegenden Morvan-Wäldern zu Reichtum gelangte Stadt Clamecy ist mit ihrer historischen Altstadt ein sehenswerter Ort für einen Stopp. Alljährlich am dritten Wochenende im Juli wird die Tradition der Flößerei mit einem Fest geehrt. Auf dem Kanal finden Aktionen statt und im Ort laden Stände und ein Markt dazu ein, die Köstlichkeiten dieses Landstrichs zu verkosten. Von Vermenton aus können Sie mit dem Rad die Höhlen von Arcy-sur-Cure besuchen. Das weitverzweigte Höhlensystem weist eine Fülle an Steinwerkzeugen, Artefakten und auch Höhlenmalereien aus der Steinzeit auf. Nur eine einzige Grotte ist der Öffentlichkeit zugänglich, da in den anderen noch wissenschaftlich gearbeitet wird. Auch ein Bummel durch Auxerre versetzt Sie zurück in die Vergangenheit, diesmal ins Mittelalter. Die pittoresken Gassen der Stadt werden einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Von hier aus steht ihnen die Yonne mit Ihren schönen Orten, wie Joigny, oder eine Fahrt auf dem Canal de Bourgogne, vorbei an Tonnerre und Dijon und von dort auf die Saône offen.

Sie sehen, eine Hausbootcharter Digoin bietet Ihnen mannigfaltige Möglichkeiten, Burgund zu erkunden. Gourmets finden im reichen Angebot an Wein und landestypischen Spezialitäten eine reich gedeckte Tafel, Naturliebhaber werden die grünen Landschaften schätzen, historisch Interessierte finden zwischen den vielen Schlössern, alten Abteien und mittelalterlichen Dörfern eine gelungene Kulisse für ihren Urlaub und mit den Seen und Bergen entlang der Kanäle haben Familien eine Menge zu entdecken. Hausboot-Neulinge können auf den Kanälen, welche ohne Führerschein befahren werden können, erste Erfahrungen sammeln und für erfahrene Hausbootfahrer wird das Revier dennoch nicht langweilig.

Hausboote Digoin – Hausbooturlaub in Frankreich mit 1a Yachtcharter! 

Standorte in der Nähe | Digoin Reviere | Digoin