Hausboote Fontenoy-le-Château

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Mit einem Hausbooturlaub von Fontenoy-le-Château aus starten Sie in einen erholsamen Urlaub auf dem Canal des Vosges im schönen Burgund. Der Ort liegt in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Kenner dieses Landstrichs schätzen ihn für seinen Reichtum an ursprünglichen Naturlandschaften, die guten Weine und die regionalen Käsespezialitäten. Auch für historisch Interessierte haben die Orte entlang des Kanals einiges zu bieten. Das architektonische Erbe der einstigen Hafenstadt Port-sur-Saône oder das Schloss von Scey-sur-Saône aus dem 19. Jahrhundert laden zu Erkundungstouren und Spaziergängen ein und für Erholungssuchende liegt das bereits seit römischer Zeit für seine Quellen bekannte Bains-les-Bains mit seinem großen Thermalbad nur knapp 7 Kilometer vom Starthafen entfernt.

Der Kanal ist führerscheinfrei befahrbar und ein ruhiges Hausbootrevier. Besonders Anfänger können hier erste Erfahrungen sammeln. Mit insgesamt 93 Schleusen auf 124 Kilometern Strecke hat der Kanal zwar außergewöhnlich viele Schleusen, welche aber automatisch mit einer Fernbedienung ausgelöst werden.

 

Klima:gemäßigt mit Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad
Saison: April bis Oktober

Hausboote Fontenoy-le-Château

Der Ort Fontenoy-le-Château ist eine mittelalterliche Stadt mit einer kleinen Burgruine am Fluss Côney gelegen. Der Ort war lange zwischen Lothringen und Burgund umkämpft, wechselte häufig die Zugehörigkeit und wurde durch beide Regionen geprägt. Sportlich ambitionierte Urlauber können bereits vor Ihrem Start in den Hausbooturlaub durch Burgund auf einem der vielen Rad- und Wanderwege rund um die Stadt ihrer Abenteuerlust freien Lauf lassen. Im Stickereimuseum im Ort wird an die wirtschaftliche Bedeutung der Handwerkskunst erinnert, für welche der Ort im 19. Jahrhundert bekannt war.

Für den logistischen Teil Ihrer Reise finden Sie im Ort selbst eine Bäckerei, einen Metzger und eine Apotheke. Dienstags vormittags wird ein Wochenmarkt auf dem Marktplatz abgehalten. Ein großer Supermarkt befindet sich im etwa 8 Kilometer entfernten Vôge-les-Bains. Entlang des Canal de la Vosges sind größere Supermärkte rar gesät. Es lohnt also, vorausschauend zu planen.

Ruhiges Dahingleiten auf dem Canal des Vosges

Im Jahre 1884 wurde der durch die Stadt verlaufende Canal des Vosges fertiggestellt. Dieser insgesamt 124 Kilometer lange Kanal verläuft ab seinem Beginn in Neuves-Maisons bis kurz vor Épinal der Mosel folgend gen Süden. Nachdem die Schleusentreppe von Golbey überwunden ist, verläuft er weiter südwärts durch das Tal des Côney. Sein Ende findet er in Corre, hier mündet der Kanal in die Saône. Somit stellt der Kanal über 93 Schleusen eine schiffbare Verbindung zwischen Mosel und Saône dar. Die Schleusen auf der Strecke sind automatisch und werden per Fernbedienung bedient. Der Wasserstand im Kanalverlauf ist starken Schwankungen unterlegen, planen Sie daher bei einem Urlaub über die Sommermonate vorausschauend, besonders wenn Sie sich auf Ihrer Fahrt gen Norden wenden möchten. Erkundigen Sie sich zuvor nach den aktuellen Wasserständen und wie die Prognosen für Ihren Aufenthalt aussehen. 
Bis ins Jahr 2003 hinein wurde der Canal des Vosges zusammen mit dem Canal de la Meuse als Canal de l’Est bezeichnet. Charakteristisch für eine Fahrt auf dem Kanal ist die Abgeschiedenheit und Ruhe. Die Orte entlang der Strecke sind eher klein und ursprünglich und schmiegen sich an die Ausläufer der Vogesen. Wälder und weitgezogene Wiesen und Weidelandschaften prägen das Bild. Die Treidelpfade entlang des Kanals sind gut in Stand gehalten, sodass hier auch mit dem Rad gefahren werden kann, die Region ist gerade eine beliebte Radwanderdestination. Nehmen Sie sich Räder mit an Bord und wechseln Sie ab und an mal die Perspektive. Da auf dem Kanal eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 6 km/h gilt, wagen Sie doch mal ein Wettrennen zu Fuß mit dem Hausboot. Mit den kurzen Schleusenabständen ist das ein abwechslungsreiches Sportprogramm, auch wenn geübte Läufer sicherlich kein Problem haben werden als Sieger hervorzugehen. Auch baden kann man im Kanal. Das Wasser ist von Natur aus trüb, aber von guter Qualität. Lediglich die Bereiche um Anlegestellen sollten Sie meiden, da in Frankreich die Boote zwar mit Fäkalientanks ausgestattet sind, es aber noch immer keine PumpOuts auf den Strecken gibt.

Folgen Sie dem Kanal in Richtung Saône

Starten Sie von Fontenoy-le-Château auf Ihrem Hausboot in Richtung Süden um dem Canal des Vosges in Richtung seiner Mündung in die Saône zu folgen. Für eine Fahrtdauer von einer Woche bietet sich eine Fahrt von Fontenoy-le-Château bis Scey-sur-Saône an. Im kleinen Ort Selles sollten Sie die Käsespezialitäten der hiesigen Käserei kosten, oder Sie machen einen Ausflug mit dem Rad ins nahegelegene Passavant-la-Rochère, der Ort ist seit 1475 ein Zentrum der Glasherstellung und die hier ansässige Glashütte Verrerie La Rochère ist die älteste Glashütte Europas mit durchgängiger Produktion bis heute. Ein kleines angeschlossenes Museum informiert Sie über die moderne Glaskunst.
Die Drehbrücke über den Kanal im Ort stammt aus dem Jahre 1886 und wird noch heute mechanisch betrieben. In Corre, einem weiteren Zentrum der Glasherstellung wechseln Sie mit Ihrem Hausboot auf die Saône. Bevor Sie Ihre Hausbootfahrt auf dem breiten und gemächlich fließenden Fluss fortsetzen, können Sie hier Ihre Vorräte etwas auffrischen. In Port-sur-Saône, einem alten Hafenort sollten Sie einen Stopp einplanen. Die Stadt war schon im frühen Mittelalter ein Handelszentrum und Hafenstadt. Das reiche architektonische Erbe zeugt noch heute vom Ruhm vergangener Zeiten. Die Brücke Pont-sur-Saône, welche mit ihren 13 Bögen über einen Zweitarm der Saône führt, bietet einen schönen An- und Ausblick und die Kirche Saint-Étienne, Ende des 18. Jahrhunderts im klassischen Stil errichtet, ist nicht nur für Liebhaber sakraler Architektur ein lohnenswerter Anblick. In Scey-sur-Saône können Sie eine weitere Kirche aus dem 18. Jahrhundert entdecken. Die Église Saint-Martin ist eine dreischiffige Hallenkirche und ist seit 2010 als Monument historique eingestuft. Im Château de Scey-sur-Saône, einem Schloss aus dem 19. Jahrhundert, können Sie bei einem Spaziergang durch den Schlosspark entspannen. Für Kinder lohnt ein Besuch der Mini-Farm mit Kaninchen und Ziegen. Auch Ihre Vorräte können Sie hier auffüllen, um Ihre Rückreise sorglos anzutreten.

Bei einer Fahrtzeit von mehr als einer Woche können Sie auch noch weiter gen Südwesten fahren und mehr von der Schönheit entlang der Strecke zu erleben. In Ray-sur-Saône heißt Sie das über dem Fluss thronende Schloss aus dem 10. Jahrhundert willkommen. Der Ort ist geprägt von seiner langen Geschichte. Bei einem Bummel entlang der historischen Häuser in der Altstadt fällt es leicht, sich in vergangene Jahrhunderte zurückzuversetzen. Eine besondere Empfehlung, nicht nur für Familien, ist der Ort Gray. Hier im Baron Martin Museum für Kunst und Archäologie finden auch die Kleineren einen guten Zugang zur weit zurückreichenden Geschichte dieses Landstrichs. Mit einer Gokartbahn, einem Schwimmbad und der Möglichkeit, die Umgebung auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden, bietet Gray zudem noch weitere Highlights, mit welchen man nicht nur Kinderherzen höher schlagen lassen kann. Bis St. Jean-de-Losne, dem Zusammenfluss von Saône und Canal du Bourgogne sind es von Fontenoy-le-Château knapp 2 Wochen Fahrtzeit.

Wer weniger Zeit hat, aber dennoch gerne den Canal du Bourgogne erkunden möchte, dem bietet sich ein Start von unserer Basis in Venary-les-Laumes an. Hier starten Sie ziemlich genau in der Mitte des Kanals und können den Westen bis nach Auxerre, oder den Osten bis nach Dijon erleben. Oder Sie wenden sich mit einem Start von Digoin aus dem Süden der Region Burgund zu. Das Streckennetz Burgunds mit seinen Kanälen und Flüssen ist äußerst weitreichend und bietet mit seinem Reichtum an Natur, historischem Erbe und seinen kulinarischen Spezialitäten sowohl Naturbegeisterten, Familien und historisch Interessierten ein abgerundetes Rundum-Paket. Alle Kanäle und Flüsse der Region sind führerscheinfrei und auch für Anfänger gut befahrbar, sodass auch Neulinge auf dem Gebiet des Hausbooturlaubs einen angenehmen Urlaub verleben können. Die Schleusen sind teilweise automatisch und mit Schleusenwärtern besetzt, es gibt auch manuell zu bedienende Schleusen ohne Schleusenwärter, aber mit ein bisschen Übung sind auch diese für Anfänger schnell zu bedienen.

Hausboote Fontenoy-le-Château – Hausbooturlaub in Frankreich mit 1a Yachtcharter!

Standorte in der Nähe | Fontenoy-le-Château Reviere | Fontenoy-le-Château