Yachtcharter Plauer See

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Der Plauer See gehört wie die Müritz zur Mecklenburger Großseenplatte. Hier starten Sie in der Stadt Plau am See mit der Möglichkeit, die Großseenplatte Richtung Osten zu erkunden, oder Sie begeben sich auf einen Törn entlang der Müritz- Elde-Wasserstraße sowie der Stör-Wasserstraße Richtung Nordwesten in die schöne Stadt Schwerin und den Schweriner See. Die Müritz-Elde-Wasserstraße führt weiter bis nach Dömitz, wo sie in die Elbe mündet. Seitenarme und flache Gebiete können Sie mit dem Kanu erkunden, auf dem Fahrrad Touren an Land unternehmen und durch kleine Städte mit schönen Altstadtkernen wie Parchim und Lübz spazieren.

Klima: gemäßigt zwischen 10 und 20 Grad
Saison: Mai bis Oktober

Yachtcharter Plauer See

Im Nordwesten der Mecklenburger Großseenplatte liegt der Plauer See mit dem gleichnamigen Standort Plau am See. Von hier aus können Sie bis zur Müritz im Osten schleusenfrei hin- und herfahren und die Großseenplatte erkunden: Die kleine Inselstadt Malchow mit seinem DDR- und Orgel-Museum, Rechlin mit seinem Luftfahrtechnischen Museum, Waren mit seinen schönen Fachwerkhäusern und dem Müritzeum und den Müritz-Nationalpark oder den Jabelschen See mit seinen naturnahen Ufern und dem kleinen Ort Jabel.  

Plau am See ist das Zentrum im westlichen Teil der Mecklenburger Seenplatte und bietet dementsprechend eine gute Infrastruktur. Es lohnt sich ein Spaziergang entlang der Eldepromenade vorbei an restaurierten Fachwerk- und Backsteinhäuser. Bei einem Besuch im Burgmuseum erfahren Sie mehr über die Geschichte der Stadt. Von der einstigen Festung steht nur noch der Turm, doch hier gibt es auch noch das eindrucksvolle Verließ zu sehen. Einen Ausblick auf den See und die umliegende Landschaft erhalten Sie am besten von der Burg, dem Leuchtturm oder dem Kirchturm.
Zu den Aktivitäten direkt am Plauer See gehören Segeln, Windsurfen, Kanufahren, Klettern, Fahrradfahren und Wandern, Sie können die Gegend aber auch vom Pferderücken aus kennenlernen. Im Süden leben im Bärenwald mehrere Braunbären, die hier ein natürlicheres Zuhause gefunden haben, und über die Groß und Klein beim Spazieren durch den Wald mehr erfahren kann. Das nördliche Ufer des Sees gehört zu einem Naturschutzgebiet.

Sie haben auch die Möglichkeit, von hier aus die Müritz-Elde-Wasserstraße weiter Richtung Westen zu nehmen und anschließend auf der Stör-Wasserstraße bis nach Schwerin zu fahren. Auf der knapp 150 km langen Wasserroute liegen 17 Schleusen. Unterwegs können Sie auf Landgängen durch die schönen historischen Zentren von Lübz und Parchim mit ihren vielen Fachwerkhäusern spazieren. Folgen Sie der Müritz-Elde-Wasserstraße weiter Richtung Westen gelangen Sie bei Dömitz auf die Elbe, wo Führerscheinpflicht besteht.

Binnencharter Plauer See – Deutschland vom Boot aus erleben mit 1a Yachtcharter!