Für alle Wassersportfans: Hamburg Boat Show 2019

Vom 23. Bis 27. Oktober findet ihr uns auf der Hamburger Boat Show am Stand 413 in Halle B6. Schaut vorbei!

Alle Bilder ©Messe Friedrichshafen GmbH

Was ist neu im Wassersport: Anschauen und testen

Auf der Hamburg Boat Show sind um die 300 Unternehmen, Vereine und Institutionen vertreten, die sich auf drei Hallen verteilen. Im Rahmen der Messe seht ihr, welche Trends und technischen Entwicklungen es zurzeit im Wassersport gibt. Zwei Steg-Promenaden in Halle B6 und B7 führen an den neuesten Segel- und Motoryachten entlang. Erstmals dabei sind dieses Jahr Bénéteau, Bavaria und Sargo. Bootszubehör, vom Anker bis zur Leine, findet sich in Halle B5.
Auch der Funsport spielt dieses Jahr eine große Rolle. Die Halle B7 hält nicht nur Ausrüstungen für verschiedene Wassersportarten zum Anschauen und Anfassen bereit, einige wie etwa fürs Stand-up-Paddling können auch direkt vor Ort ausprobiert werden. Wer sich auf dem Board sicher fühlt, kann gleich bei den ersten offenen Hamburger Meisterschaften im SUP-Kopfstand-Stehen seine Fertigkeiten vorführen. Außerdem wird mit dem Diving Center dieses Jahr auch das Thema Tauchen auf der Messe erlebbar sein.

Vorträge und Live-Shows für Boot- und Board-Fans

Mit „Know-How for you“ gibt es auch ein Forum, wo Profis in Vorträgen und Live-Shows ihr Wissen weitergeben. Hier bekommt ihr zum Beispiel Tipps und Tricks zur Segelpraxis oder zu Pflege und Reparaturen an Boot und Board. Letztes Jahr gab es auch Workshops zum Thema Bootsbau. Die Charter- und Törnberatung hilft bei der individuellen Planung des nächsten Segel- oder Motoryachttörns.
Für den Nachwuchs im Wassersport gibt es dieses Mal die Action Days. Hier können Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren verschiedene Wassersportarten ausprobieren: Schnuppertauchen im Diving Center, Stand-up-Paddeln, virtuelles Segeln, Rennboot-Simulator fahren oder im Schlauchboot erste Erfahrungen sammeln.

Nachfolger der Hanseboot

Die Hamburger Boat Show hat die traditionsreiche Hanseboot-Messe abgelöst. Die Hanseboot wurde nach 58 Jahren 2017 zwar wegen schwindender Ausstellerzahlen eingestellt, der Deutsche Boots- und Schiffsbauerverband (DBSV) hat es aber geschafft, gleich im darauffolgenden Jahr mit einer neuen Messe an die Hanseboot anzuknüpfen. Mit über 26.000 Besuchern im letzten Jahr gehen die Veranstalter nun bestärkt in die nächste Runde.

Die Veranstaltung hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag bis 20 Uhr. Die Tageskarte kostet online 12 Euro, an der Kasse 14 Euro. Kinder von 6-16 Jahren zahlen 6 Euro. Die Familienkarte gibt es online für 26 Euro, an der Kasse für 29 Euro. Neu ist das Sunset-Ticket für 6 Euro, gültig täglich ab 16 Uhr.

Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite der Messe: https://www.hamburg-boat-show.de/

Und hier gibt es einen Eindruck vom letzten Jahr:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.