Junge Weltumsegler: Die Segeljungs

Von einer Weltumsegelung muss man nicht sein Leben lang träumen oder sie gar auf später verschieben. Das zeigen verschiedene junge Segler, die nicht lange gezögert haben und sich diesen Traum schon jetzt verwirklicht haben.

Die Segeljungs

Im Herbst 2018 brachen vier Freunde aus Bayern nach dem Abi auf zu einer großen Reise, die auch nun nach drei Jahren noch nicht vorbei ist. Von Fehmarn aus begannen sie ihre Weltumsegelung und dokumentieren als „Segeljungs“ ihren Alltag und ihre Erlebnisse, ihre Ups and Downs in kurzen Videos und mittlerweile auch in einem Podcast.

Gestartet sind sie auf der „Eira“, einer 14 Meter langen Stahlyacht, mit der sie bis in die Karibik fuhren, bevor mehrere Motorprobleme schließlich das Vorhaben als Ganzes gefährdeten. Seit Herbst 2019 sind sie mit der „Arrya“ unterwegs, einer 57-Fuß-Yacht aus Aluminium, Baujahr 1990, die ihnen ein Fan angeboten hat. Mit Arrya sind die Segeljungs von Südfrankreich aus wieder in die Karibik aufgebrochen. Über den Panamakanal ging es weiter in den Pazifik, wo sie zurzeit in der Nähe von Tahiti segeln. Ihre bisherige Route finden Sie hier auf ihrer Webseite.

Von den ursprünglich vieren sind nun noch Vincent Goymann und Tim Hund übrig. Auf ihrer Tour werden die beiden mittlerweile von verschiedenen Mitsegler begleitet. Ihre Reise von den Anfängen bis heute können Sie auf dem Youtube-Kanal der Segeljungs verfolgen: ihren Alltag an Bord, die Herausforderungen während des Corona-Lockdowns, die Segelbedingungen und technischen Schwierigkeiten unterwegs sowie ihre Erfahrungen und Eindrücke der verschiedenen Länder und Inseln auf dem Weg.

September 2021:

Wie alles begann, September 2018:

Auf dem Laufenden halten folgende Kanäle der Segeljungs:

Webseite: https://www.segeljungs.de/
Youtube: https://www.youtube.com/c/Segeljungs/featured
Instagram: https://www.instagram.com/Segeljungs/
Facebook: https://www.facebook.com/segeljungs/

Sie können ihre Reise auch auf Patreon unterstützen: https://www.patreon.com/Segeljungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.