Brückentage 2018 clever nutzen

Mehr Zeit zum Segeln im neuen Jahr

Während in diesem Jahr Feiertage auf ein Wochenende fielen, bietet das kommende Jahr wieder viele Brückentage und damit beste Voraussetzungen, um mehr Urlaub herauszuholen. Nutzen Sie die Tage geschickt für Ihre Planung, können Sie mit 30 Tagen Urlaub inklusive der Wochenenden 70 Tage herausholen. Zumeist gilt die 4-zu-9-Regel: Vier Tage einreichen und neun Tage rausholen.

Und so geht´s:

  • Gleich an Neujahr brauchen Sie nur vier Tage Urlaub nehmen (2.-5. Januar), um neun freie Tage zu bekommen.
  • Für 16 freie Tage an Ostern nehmen Sie sich vom 26.-29. März und vom 3.-6. April frei.
  • Mit dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit, können Sie sich mit dem 30. April und 2.-4. Mai neun Tage arbeitsfrei nehmen.
  • Ebenso bekommen Sie an Christi Himmelfahrt mit Urlaub vom 7.-9. und 11. Mai neun Tage frei.
  • Mit vier Tagen Urlaub vom 22.-25. Mai bekommen Sie auch an Pfingsten neun Tage raus.
  • Auch die Arbeitnehmer in den Bundesländern, in denen Fronleichnam ein Feiertag ist, profitieren von neun Tagen frei, wenn sie Urlaub vom 28.-30. Mai und am 1. Juni einreichen.
  • Der Tag der deutschen Einheit fällt dieses Jahr auf einen Mittwoch. Mit vier Tagen Urlaub, die Sie beantragen, bekommen Sie neun Tage heraus.
  • Der Reformationstag und Allerheiligen sind keine bundesweiten Feiertage. Wieder geben Ihnen hier vier eingereichte Tage neun freie Tage am Stück.
  • Die gesetzlichen Weihnachtsfeiertage (25./26. Dezember) fallen auf Dienstag und Mittwoch. Heiligabend und Silvester sind keine gesetzlichen Feiertage, aber einige Unternehmen geben hier einen halben Tag Urlaub, fragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber nach. Wenn Sie halbe Tage frei bekommen, bekommen Sie mit nur drei eingereichten Tagen mit dem Neujahrstag 2019 satte elf freie Tage.

Viel Spaß bei der Urlaubsplanung wünscht 1aYachtcharter! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.