FAQ

Allgemeines

Webpräsenz

Chartern

Versicherung

Übernahme/Übergabe

Unterwegs

Antworten

Allgemeines

Wer ist 1a Yachtcharter?

Wir sind ein Familienunternehmen aus Ostwestfalen-Lippe, das 1999 gegründet wurde und sich über mehrere Jahre weiterentwickelt hat. Da wir selber leidschaftliche Segler sind wissen wir worauf es bei Ihren Wünschen ankommt. Mehr über uns.

Warum über 1a Yachtcharter buchen?

Da wir als Vermittler fungieren und an keinen einzelnen Veranstalter bzw. Eigner gebunden sind haben wir die Möglichkeit ein breites Angebot für sie zu erstellen. Wichtig ist uns ein enger Kundenkontakt der über die Chartervermittlung hinaus geht. Wir sind ihr Ansprechpartner, vor, während sowie nach ihrem Törn.

Welche Lizenz wird benötigt, um eine Yacht zu chartern?

Das kommt darauf an, wo Sie segeln möchten. Für alle Ziele brauchen Sie mindestens einen Sportboot-Führerschein See (nachfolgend SBF-See):

  • Deutschland: SBF-See (oder alter Sportbootführerschein) und Funkschein nach GMDSS Vorschriften *Sonderregelung: Bis 12m kann das Funkgerät deaktiviert werden, somit ist kein Funkschein erforderlich!
  • Dänemark: SBF-See
  • Spanien: SBF-See
  • Slowenien: SBF-See und Funkschein (da das Ziel in der Regel Italien oder Kroatien ist)
  • Schweden: SBF-See und Funkschein
  • Kroatien: SBF-See und Funkschein
  • Italien: SBF-See und Funkschein
  • Frankreich: SBF-See und Funkschein
  • Türkei: SBF-See
  • Griechenland: Üblicherweise benötigt der Skipper einen SBF-See und der Co-Skipper muss ebenfalls nautische Kenntnisse haben, die er in einem "Port-Statement" im Heimathafen schriftlich bestätigen muss. Achtung: Manche Vercharterer erwarten einen SKS für den Skipper, bitte sprechen Sie uns vor Vertragsabschluss an!
  • Karibik/ Seychellen/ Kuba: Je nach Anbieter unterschiedlich, oft muss ein umfangreicher Segel-Lebenslauf eingereicht werden.

Der BR bzw. BK Schein sind keine international anerkannten Scheine. Sie reichen nicht als alleiniger Befähigungsnachweis aus! Für unsere ausländischen Kunden, die in Deutschland starten möchten, reichen die erworbenen Scheine Ihres Landes, sofern diese international anerkannt sind.

Ausrüstung: Was ist an Bord, was muss mitgebracht werden?

Uns ist es wichtig, dass Sie so wenig Gepäck wie möglich an Deck tragen müssen. In der Bordküche ist ausreichend an „Pött und Pann“ vorhanden. Falls Sie vorab Bedenken haben, dass etwas Spezielles fehlen könnte, fragen Sie uns. Wir klären es mit dem jeweiligen Eigner. Erfahrungsgemäß werden Ihnen vor Ort alle Wünsche erfüllt und fehlendes Zubehör wird bis zum Törnbeginn nachgeliefert.

Welche Zusatzausrüstung ist möglich?

Ob Skipper, Blister, Spinnaker, Beiboot mit/ohne Außenborder, weitere Seekarten, Proviantservice oder Transfer zum Ausgangshafen - teilen Sie uns bitte mit, was Sie für Ihren Törn benötigen.

Sind Haustiere an Bord gestattet?

Dies hängt vom jeweiligen Eigner ab. Die Eigner, die eine Mitnahme Ihres Haustieres erlauben, erheben eine doppelte Endreinigung oder eine zusätzliche Reinigungspauschale. Fragen Sie uns bitte, auf welchen Yachten und unter welchen Bedingungen eine Mitnahme von Haustieren möglich ist.

Skipper

Wir vermitteln Ihnen erfahrene Skipper, die sich mit Yacht und Segelrevier bestens auskennen und Ihnen sicher die schönsten Buchten und Orte zeigen. Bitte beachten Sie jedoch, dass ein Skipper eine eigene Kabine benötigt und die Verpflegung kostenlos an Bord erhält. Die Bezahlung erfolgt entweder tageweise oder pro Woche.

Ist es möglich, eine Yacht für ein Wochenende zu buchen?

Leider können wir einen Kurzcharter erst 7-14 Tage vor Törnbeginn anbieten. In den meisten Fällen möchte der jeweilige Eigner natürlich die komplette Woche vermitteln und vereinbart nur sehr kurzfristig einen Kurzcharter. Während der Vor- und Nachsaison (April bzw. Oktober) ist es auch langfristig möglich. Bitte melden Sie sich zeitgerecht bei uns, damit wir ein geeignetes Schiff für Sie finden können. Die Wahrscheinlichkeit, Ihnen ein Boot anbieten zu können, ist höher, wenn der Charter nur bis Samstag läuft, da bei einem Charter bis Sonntag zwei Wochen verfügbar sein müssen. Den Preis bestimmt der Eigner, allerdings lässt sich der Preis ungefähr wie folgt bestimmen: Wochenpreis (ohne Rabatte) = 6 Chartertage. Preis 1 Chartertag x Anzahl der Tage des Kurzcharters = ungefähre Kosten.

Webpräsenz

Werden auf der Webseite Verfügbarkeiten der Yachten live angezeigt?

Im Moment werden bei uns keine Verfügbarkeiten live angezeigt, da wir dies tagesaktuell auf Ihre Anfrage hin prüfen. So können wir Ihnen Angebote für Yachten machen, die tatsächlich verfügbar sind. Es gibt einige Eigner am Yachtcharter-Markt die keine aktuellen Buchungslisten haben oder diese nur sehr zeitverzögert pflegen. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen einheitlich keine Verfügbarkeiten darzustellen.Wir arbeiten aber an einer Lösung und hoffen demnächst für Sie Verfügbarkeiten darzustellen.

Chartern

Rabatte

Viele Eigner bieten Frühbucherangebote bis zu einem festgelegten Stichtag an, so können Sie Ihr Wunschschiff zu Ihrem Wunschtermin günstig buchen. Danach liegt es im Interesse des Eigners, weitere Sonderrabatte oder Lastminute Angebote anzubieten. Ab einem Zwei-Wochen-Charter räumt Ihnen jeder Eigner einen Mehrwochenrabatt ein. Den Mehrwochenrabatt erhalten Sie die ganze Saison über. Wir versuchen stets, unseren Kunden alle Rabatte zu offerieren.

Stornierung und Stornierungsgebühren

Sobald Sie einen Vertrag unterzeichnet haben, stellt die Buchung einen gültigen Vertrag dar. Wenn Sie Ihren Charter dennoch nicht antreten können, teilen Sie uns dies bitte so schnell wie möglich mit, um die Stornierungskosten so gering wie möglich zu halten. Bei Rücktritten bis zum Termin der Restzahlung (im Vertrag angegeben) wird die Anzahlung des im Vertrag genannten Charterpreises fällig. Erfolgt Ihre Absage nach dem Termin der Restzahlung, ist leider der gesamte Charterpreis zu zahlen. Wir bemühen uns in jedem Fall um einen Ersatzcharter zu denselben Konditionen. Bei Erfolg eines Ersatzcharters erhalten Sie Ihre Zahlungen abzüglich entstandener Handlingkosten in Höhe von mind. 20 % des Charterpreises zurück. Wir empfehlen Ihnen deshalb den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?

Leider können wir hier keine allgemein gültige Antwort geben, je nach Schiff, Anbieter und Revier kann es zu zusätzlichen Kosten kommen. Obligatorische Zusatzkosten sind in der Regel die Endreinigung und bei manchen Schiffen die Ausstattung mit Bettwäsche, Handtüchern oder einem Außenborder. In manchen Ländern müssen die Vercharterer noch zusätzliche Gebühren an das Land abführen, die in den meisten Fällen an Sie weitergereicht werden. Eine genaue Auflistung der Zusatzkosten können Sie aus unseren Angeboten entnehmen. Ein kleiner Tipp: Achten Sie bei den Anbietern weniger auf den Charterpreis der Yacht sondern auf den Endpreis des Angebotes.

Wann sind welche Zahlungen fällig?

Nachdem Sie den unterschriebenen Vertrag von uns zurückerhalten haben, ist die Anzahlung 7 Tage nach Vertragsabschluss fällig. Diese Anzahlung ist branchenüblich, der Eigner (und nicht wir) bekommt sie als Sicherheit. 4 – 8 Wochen vor Törnbeginn ist dann die Restzahlung zu leisten. Beträge und Zeitpunkt können Sie Ihrem Chartervertrag entnehmen.

Wie wird die Kaution bezahlt?

Üblich ist eine Hinterlegung per Visa, Mastercard oder in bar vor Ort. Maßgeblich ist allerdings die Regelung in ihrem Chartervertrag. Einige Eigner akzeptieren aus technischen Gründen die Zahlung der Kaution aussschließlich vor Ort in bar. Nach vorheriger Absprache bieten wir unseren Kunden an, die Kaution an uns zu überweisen. Wir verwahren diese, bis der Eigner uns den einwandfreien Zustand der Yacht bestätigt. Danach überweisen wir Ihnen die Kaution kostenfrei zurück.

Wie ist meine Zahlung abgesichert ?

Sämtliche Kundenzahlungen sind selbstverständlich gegen Insolvenz von unserer Seite oder von Seiten des Veranstalters versichert. Sie erhalten mit Ihrem Chartervertrag einen Sicherungsschein, der Ihre Zahlung zu 100 Prozent absichert. Buchen Sie nur dort, wo dieser Sicherungsschein auch ausgegeben wird. Die Unternehmen der Charterbranche werden von den Versicherungsgesellschaften regelmäßig kontrolliert, nur Agenturen mit entsprechender Bonität erhalten entsprechende Sicherungsscheine.

Warum muss ich eine Crewliste vorab einreichen?

In den meisten Fällen müssen wir die Crewliste vorab an den Eigner bzw. Veranstalter übermitteln. Dadurch beugen wir einer möglichen Überbelegung des Schiffes vor und können noch rechtzeitig reagieren. Im Fall einer schweren Haverie haben wir die Möglichkeit dem Rettungsdienst eine konkrete vermissten Liste bereit zustellen.

Warum muss ich meine Befähigungsnachweise vorab einreichen

Genau wie die Crewliste müssen wir diese meistens vor Charterbeginn an die Eigner bzw. Veranstalter übermitteln. Dadurch werden Ihre Befähigungen doppelt geprüft. Einmal durch uns und endgültig vom Schiffseigner. Falls Ihre Befähigungen nicht ausreichend sind, haben wir noch die Möglichkeit rechtzeitig zu reagieren.

Darf ich den Salon mit zusätzlichen Crewmitgliedern belegen?

Das muss grundsätzlich vorab geklärt werden. Viele Charteryachten sind sicherheitstechnisch nur für die festen Kojen zugelassen, auch wenn die Werftangabe grundsätzlich auch die Salonkojen mitzählt. Sie dürfen also bei einigen Charteryachten nur soviele Crewmitglieder wie Kabinenschlafplätze einplanen. Falls Sie vor Ort mit einer größeren Crew auftauchen, kann die Überbelegung vom Vercharterer abgelehnt werden. Bitte sprechen Sie uns daher immer vor Vertragsabschluss an, wenn Sie den Salon belegen möchten.

Versicherung

Wie sind Yacht und Besatzung versichert?

Alle Yachten sind Haftpflicht- und Kaskoversichert. Die Kaution, die Sie hinterlegen, entspricht in der Regel der Selbstbeteiligung im Schadenfall.

Welche Zusatzversicherungen sind möglich?

In der Regel sind alle Charteryachten ausreichend gegen Verlust oder Beschädigung versichert. Trotzdem gibt es einige Risiken, die durch die übliche Versicherung nicht abgedeckt sind. Grundsätzlich senden wir Ihnen mit dem Chartervertrag Unterlagen über mögliche zusätzliche Versicherungen, wie etwa Reise(Charter-)rücktritt, Skipperhaftpflicht und Kautionsversicherung. Wir empfehlen stets, eine Rücktrittsversicherung abzuschließen - man weiß ja nie, was kommt. Bitte beachten Sie, dass Sie der Abschluss einer Kautionsversicherung NICHT von der Pflicht entbindet, die Kaution zu hinterlegen. Bei Fragen zu diesen Themen bitten wir Sie, direkt mit der Versicherung in Kontakt zu treten, dort kann man Ihnen sachkundig weiterhelfen.

Übernahme/Übergabe

Wer übergibt mir die Yacht?

Die Yacht wird Ihnen in den meisten Fällen von dem jeweiligen Eigner direkt übergeben. Manchmal werden aber auch spezielle Service-Stützpunkte damit beauftragt. Diese arbeiten dann im Auftrag des Eigners, sind natürlich ebenso kompetent und kennen sich mit Ihrem Schiff bestens aus. Selbstverständlich erhalten Sie vor Reiseantritt eine Chartermappe mit genauen Informationen zu Ihrem Treffpunkt, dem Namen und der Telefonnummer Ihres Ansprechpartners vor Ort und weiteren wichtigen Daten.

Was mache ich, wenn bei der Übergabe Mängel festgestellt werden?

Mängel sollten Sie unbedingt im Übergabeprotokoll festhalten und mit dem Vercharterer besprechen. In den meisten Fällen wird er sie umgehend beseitigen. Sollte dies aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, kann man bei gravierenden Mängeln mit dem Vercharterer über einen Ausgleich verhandeln (z.B. Endreinigung umsonst etc.).

Kann ich die Yacht eventuell früher übernehmen?

Die meisten Eigner haben feste Übergabezeiten, die Sie Ihren Charterunterlagen entnehmen können. Normalerweise werden Charteryachten am Übergabetag – meistens ist es der Samstag – früh von der Vorgängercrew verlassen. Danach wird die Yacht ausgeräumt, technisch durchgecheckt, innen und außen gereinigt und für die neue Crew aufgerüstet. Wir empfehlen, den Partner vor Ort am Vortag der Übergabe telefonisch zu kontaktieren, um eine frühere Übergabe zu erfragen. In der Vor- und Nachsaison sind frühere Übergaben möglich.

Kann ich meinen Törn um ein paar Tage verlängern oder vorziehen?

Ja, sofern das Schiff in der Vor- bzw. Nachwoche verfügbar ist, können Sie Ihren Törn natürlich verlängern. Dies können wir allerdings nur kurzfristig, 7 Tage vor Törnbeginn, feststellen. Welche Kosten für die weiteren Chartertage entstehen, bestimmt der Eigner.

Ich möchte einen (Kurz-)Charter abschließen kann ich am Vorabend anreisen ohne den gesamten Tagespreis zu zahlen?

Wenn Sie am Vorabend anreisen möchten, lässt der Eigner das Schiff für Sie geöffnet. Voraussetzung ist natürlich, das das Schiff verfügbar ist. Erfahrungsgemäß wird eine Übernachtungspauschale von 25 € pro Person berechnet. Die Übergabe erfolgt dann planmäßig am darauf folgenden Morgen.Weitere Details besprechen wir mit Ihnen vorab.

Endreinigung

Ihre gecharterte Yacht wird immer besenrein zurückgegeben. Bitte sorgen Sie dafür, dass der Müll vom Schiff gebracht, das Geschirr gereinigt wird und das Inventar an seinem Platz steht. Der Eigner erledigt die gründliche Endreinigung für Sie.

Unterwegs

Wo bekomme ich Hilfe, wenn während des Törns Probleme auftauchen?

Ihr erster Ansprechpartner bei Problemen ist der Schiffseigner bzw. dessen Beauftragter. Sollte dort mal niemand ans Telefon gehen, dann können Sie selbstverständlich auch bei uns anrufen - wir kümmern uns dann um Ihr Anliegen. Manche Eigner haben spezielle Telefonnummern für den Service während des Charters eingerichtet, diese finden Sie in Ihrer Chartermappe.

Hilfe bei der Törnplanung

Ob Inselumrundung oder kulturell sehenswerte Landgänge: Die Möglichkeiten der Gestaltung Ihres Törns sind vielfältig. Unsere Chartermappe liefert Ihnen Törnvorschläge ab Ihrem Ausgangshafen. Besuchen Sie doch unseren Downloadbereich und lesen Sie sich einige Törns unserer Kunden durch.

Handyempfang

Auf der Ostsee können Sie relativ problemlos Ihren Verwandten zu Hause von den traumhaften Sonnenuntergängen berichten. Auf hoher See sollte natürlich UKW-Funk an Bord sein, um gerade in Notfällen für schnelle Hilfe sorgen zu können.