Yachtcharter Italien

Ob italienische Riviera, Amalfiküste, Sardinien oder Sizilien, wir haben in allen interessanten Yachtcharter-Regionen Italiens Stützpunkte in unserem Angebot.

Klima: an der Riviera mild, im Süden und auf den Inseln mediterran
Wind: Tramontana, Scirocco und Mistral
Küstenlänge: 7600 km
Segel-Saison: April bis Oktober

weiterlesen

Beliebteste Yachten Italien
Karte Italien

Mit einem Yachtcharter Italien jenseits des Tourismus genießen

Italien ist insbesondere bei deutschen Urlaubern ein sehr beliebtes Reiseziel. Sehr gut erreichbar – ob mit dem Flugzeug oder mit dem Auto – bietet die abwechslungsreiche Landschaft unserer europäischen Freunde alles, was das Urlauberherz begehrt. Doch nicht nur das Festland Italiens lockt mit seinen prominenten Ferienparadiesen. Größtenteils eingehüllt von dem klaren Wasser des Mittelmeeres verfügt der „Stiefel“ über sehr schöne Segelgebiete, welche mit einer Küstenlänge von ca. 7.600 Kilometern hervorragend zu einem ausgiebigen Yachtcharter in Italien einladen. Von der Italienischen Riviera über die Toskana und die Amalfiküste bis hin nach Sizilien oder Sardinien, anspruchsvolle Touristen können mit einem Yachtcharter Italiens Inselwelten, fern ab des Massentourismus, entdecken und erkunden.

Yachtcharter Italien - Mögliche Törnrouten entlang der Toskana

Ein Yachtcharter in Italien hat sowohl für erfahrene Segelexperten, als auch für Neueinsteiger oder Familien die richtigen Reviere, für erholsame und einmalige Ferien zu Wasser, zu bieten. Aufgrund der milden Klimaverhältnisse und abwechslungsreicher Insellandschaften gibt es gerade auf der westlichen Seite Italiens zahlreiche beliebte Törnmöglichkeiten, welche von verschiedenen Marinas vom Festland aus gestartet werden können.

So lädt beispielsweise der Nationalpark rund um den Toskanischen Archipel zum Erkunden, mit einem Yachtcharter von Italien aus, ein. Die Marinas entlang der toskanischen Küste dienen als mögliche Ausgangspunkte für einen Törn zu der davor gelegenen Inselgruppe mit der Hauptinsel Elba. Da nicht alle Inseln des Toskanischen Archipels besucht werden dürfen, haben wir hier einige Stützpunkte ausgesucht, welche im Rahmen einer Reise mit einem Yachtcharter von Italien aus angelaufen werden dürfen.

Je nach Starthafen, wie zum Beispiel Salivoli oder Puntone, ist die Insel Elba ein beliebtes erstes Törnziel für einen Yachtcharter in Italien. Wer möchte, hat selbstverständlich die Möglichkeit Elba zu umschiffen und dabei die verschiedenen Marinas in Portoferraio, Porto Azzurro oder Fetovaia anzulaufen. Die unterschiedlichen Marinas bestechen jeweils mit ihren malerischen Uferpromenaden und dem Charme kleiner Fischerdörfer. Bunte Häuschen und verspielte Küstenregionen sind charakteristisch für die berühmte Insel, auf der sich die Festung Porto Longone befindet, welche heute als Gefängnis dient.

Von Elba aus eröffnen sich Reviere sowohl in nördlicher Richtung, als auch in südlich gelegene Regionen des Toskanischen Archipels. Die Route gen Norden führt unsere Gäste mit einem Yachtcharter in Italien beispielsweise zu der Insel Capraia. Die Vulkaninsel ist nur sehr dünn besiedelt und verfügt über eine weitestgehend unberührte einzigartige Natur.

Im weiteren Verlauf des Segeltörns gelangen unsere Urlauber an dieser Stelle,  im Rahmen einer Inselumrundung wieder zurück zu der Hauptinsel Elba, welche mit weiteren Anlaufstellen - wie beispielsweise in Marciana Marina - noch andere sehr schöne Reiseziele bietet. Unterhalb des Monte Capanne eröffnet sich hier ein kleiner Hafen am Fuße des höchsten Berges von Elba. Zudem haben die Gäste eines Yachtcharters in Italien auch die Möglichkeit, sogar die Nordküste Korsikas von der Insel Capraia aus anzusteuern.

Wen es von Elba aus eher in die südlichen Gefilde des Mittelmeeres rund um die Inselwelt der Toskana zieht, den führt ein Yachtcharter in Italien zunächst üblicherweise zu der Insel Giglio. Insbesondere für Wassersportfans eröffnet sich hier ein kleines Taucherparadies. Während die weitere Segelroute noch die Insel Giannutri mit ihren ausgedehnten Naturschutzzonen beinhaltet, führt der Rückweg schließlich an der schönen Festlandküste der Toskana entlang.

Wissenswertes zu einem Yachtcharter in Italien

Für einen Yachtcharter in Italien gibt es eigentlich nicht „die eine“ ideale Reisezeit.  Ein Törn kann nahezu ganzjährig starten, so hat jede Jahreszeit ihren eigenen Reiz: Entweder erlebt man die Blütezeit im Frühjahr, genießt die Abkühlung bei einem Sprung ins wohltemperierte Wasser des Mittelmeeres während des Hochsommers, oder segelt bei noch sehr angenehmen Klima in den Herbst.

Wer einen ganz besonderen Urlaub plant, der findet mit einem Yachtcharter in Italien alles, was das Urlauberherz begehrt. Wenden Sie sich gerne jederzeit an unser kompetentes Team der 1a Yachtcharter Vermittlungsagentur rund um das Thema Yacht chartern. Wir betreuen Sie rund um die Planung sowie Buchung Ihres Reisevorhabens und stehen Ihnen stets, als erfahrene Ansprechpartner, zur Verfügung. Wählen Sie zwischen einer Vielzahl von Segel- oder Motoryachten, Katamaranen oder Trimaranen. Ein gut organisiertes Netz von Bootseignern sowie ganzheitlicher Service bilden die Basis für einen rundum gelungenen Urlaub mit Ihrem Yachtcharter in Italien.