Yachtcharter Fajardo

Kurzinformation
Reviere:

Für ein Insel-Hopping zu den Spanischen Jungferninseln wie Culebra, Vieques und Culebritas ist die Stadt Fajardo auf Puerto Rico der perfekte Ausgangspunkt für einen Wochentrip. Wer zwei Wochen Zeit hat, kann auch noch Küste der Insel Puerto Rico mit einplanen. Nicht nur weiße Strände und klares Wasser sind ideal für Baden, Sonnen und Wassersport, besondere Naturphänomene, beeindruckende Höhlensysteme und tropischer Regenwald machen den Segelurlaub abwechslungsreich.

Klima: tropisch mit Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad
Winde: Nordostpassat
Segel-Saison: ganzjährig unter Beachtung der Hurrikan-Saison von Juni bis November

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Fajardo
Karte Fajardo

Yachtcharter Fajardo

Die Stadt Fajardo liegt im Nordosten der Insel Puerto Rico, 60 Kilometer von der Hauptstadt San Juan entfernt. Wer etwas Zeit für die Umgebung mitbringt, findet nahe Fajardo den National Rainforest el Yunque mit seiner Artenvielfalt in Fauna und Flora sowie das Las Cabezas de San Juan Natural Reserve mit seinen Mangrovenwäldern und 8 Kilometer langen Riff, an dem es sich gut Tauchen und Schnorcheln lässt.

Insel-Hopping zwischen den Spanischen Jungferninseln mit einer Yachtcharter Fajardo

Von hier aus sollte man sich nicht nur auf die Küste Puerto Ricos beschränken sondern auch die Nebeninseln erkunden. Die nächstgelegene ist die Isla Palominos. Weißer, weicher Sand und kristallklares Wasser laden zum Baden und Sonnen ein. Wer unter der Woche kommt, hat mehr Ruhe, denn die Einheimischen kommen am Wochenende ebenfalls gerne hierhin, daher kommen dann eher die Leute, die Party machen wollen, auf ihre Kosten. Weiter östlich trifft man auf die Spanischen Jungferninseln, zu denen unter anderem Culebra, Flamenco und Culebritas gehören. Der Haupthafen von Culebra liegt in einer großen Bucht, der Ensenada Honda. Hier können Sie im Dinghy durch den Dinghy Channel fahren und dort in den lokalen Restaurants und Bars die einheimischen Spezialitäten probieren. Im Osten können Sie in der Bucht Bahia del Almodovar übernachten und auch Kajaken oder Schnorcheln. Weiter östlich auf der Insel Culebritas geht es ursprünglicher zu. Am schönen Tortega Beach können Sie entschleunigen und vom alten Leuchtturm den Ausblick genießen. Im Norden Culebras liegt neben dem Playa Tamarindo auch ein Strand, der zu einem der schönsten der Welt gerechnet wird, Flamenco Beach.
Westlich kommen Sie zur Insel Vieques. Hier kann man im National Wildlife Refuge in wilder Natur wandern und nicht wundern, wenn Ihnen auf der Insel wilde Pferde begegnen. Entspannen können Sie am Playa Negra auf schwarzem Sand oder am Playa Caracas oder Playa La Chiva im kristallklaren Wasser Baden, Schnorcheln oder Stand-up-Paddeln. Im Süden der Insel liegt die Stadt Esperanza. Hier in der Mosquito Bay erleben Sie ein besonderes Naturphänomen. Sie ist eine der größten Biolumineszenz-Lagunen der Welt: Kleinstorganismen erzeugen in Kontakt mit anderen Organismen helles blaues Licht, in dem das Wasser bei Nacht erstrahlt. Motorboote sind verboten, daher am besten per Kajak losfahren.

Yachtcharter Fajardo – Segel setzen mit 1aYachtcharter!

Einen Moment bitte..