Yachtcharter Norwegen

Norwegen lockt zwar nicht mit den Temperaturen, die man im Süden so gerne genießt, aber gerade dadurch konnte hier eine besondere Landschaft entstehen, die Yachtcharterer, die gerne in der Natur sind und Outdoor-Aktivitäten schätzen, erleben sollten. Im Westen hat die Eiszeit eine beeindruckende Landschaft geschaffen: Tiefe Fjorde ziehen sich zwischen steil aufragenden Bergen ins Land hinein. An der Küste liegen versprengt Inseln, im Süden in Form von Schären und im Norden mit steilen Klippen und an die 1000 Meter hohen Bergen. Unsere Stützpunkte in Tromsø und auf den Lofoten sowie in Bergen und Haugesund liegen inmitten solcher Naturparadiese.

Klima: gemäßigt mit Temperaturen zwischen 10 und 22 Grad
Küste: 3000 km plus Fjorde
Segel-Saison: Juni bis August

weiterlesen

Beliebteste Yachten Norwegen
Karte Norwegen

Yachtcharter Norwegen


Norwegen ist aufgrund seiner Landschaft und für Outdoorfans ein beliebtes Reiseziel. Yachtcharterer können die Inselwelten und Fjordlandschaften aus der Perspektive der Wikinger erleben, die im 9. Jahrhundert in den Gegenden um unsere Stützpunkte gelebte haben. Ständiger Begleiter bei einem Törn in Nordnorwegen in der Sommerzeit ist die Mitternachtssonne. Durch den Golfstrom sind hier Temperaturen im Vergleich zu anderen Orten auf dem Breitengrad milder. Trotz dass das Wetter im Sommer trockener ist, sollte man kleidungstechnisch auf alles eingestellt sein.
Verpflegung und Ausgehen sind in Norwegen teurer als in Deutschland. Falls man die Möglichkeit hat, Verpflegung mitzubringen, sollte man das tun. Angler können sich auch, im Rahmen der Bestimmungen, zumindest mit Fisch selbst versorgen. Flieger an die Westküste und in den Norden sind meist mit einem Umstieg, an die beliebten Urlaubsziele gibt es im Sommer auch Direktflüge. In Norwegen ist das gängige Zahlungsmittel immer noch die Norwegische Krone. Das Land ist auch nicht teil der Europäischen Union. Einreise- und Einfuhrbestimmungen sind auf der Seite des Ausländischen Amtes zu finden.

Auf den Spuren der Wikinger in beeindruckenden Fjordlandschaften – auf einer Yachtcharter Norwegen

Segeln und Bootfahren an Norwegens Küste bringen gewisse Herausforderungen mit sich, daher eignet sich das Revier eher für erfahrene Segler und Motoryachtfahrer. Die Küste kann schnell ansteigen, es kann zu starken Strömungen kommen und die See kann auch bei wenigen Beaufort schnell ansteigen. Auch kann sich das Wetter schnell ändern. Geschütztere Gewässer bieten die Schärengärten und die Fjorde. Belohnt wird man mit einer beeindruckenden Landschaft, die sich vom Nordkap bis zum Skagerrak im Süden sehr abwechslungsreich zeigt. Das Besondere sind auch die vielen Küsteneinschnitte im Westen mit den typischen Fjorden, die wiederum Gelegenheiten für Erkundungen per Boot bieten und ins Landesinnere führen.  

Wie in Finnland und Schweden gibt es auch in Norwegen Schärenlandschaften, zum Beispiel an der Südwestküste. Ein Kontrastprogramm zwischen den eher flacheren Schären bilden Törns in die Fjorde. Hier fährt man zwischen hohen Bergen entlang, an deren Klippen bizarre Felsformationen hängen. Wer gerne Natururlaub und City-Trip verbinden möchte, startet von unserem Stützpunkt Hjellestad aus. Es liegt sowohl in der Nähe der Stadt Bergen mit ihren farbenfrohen Holzhäusern aus der Hansezeit als auch inmitten eines Schärengartens. Abwechslung zu den Inseln bietet der nahegelegene Hardangerfjord. Wer sich mehr für Fjordlandschaften interessiert, findet etwas weiter südlich von Haugesund aus mehrere Möglichkeiten. Hier führen mehrere Fjorde ins Landesinnere, unter anderem der Lysefjord mit seinem berühmten Felsüberhang, dem Preikestolen. Die Region ist auch bei Anglern beliebt.

Unser Stützpunkt Svolvær liegt direkt in der schönen Insellandschaft der Lofoten. In diesem Naturparadies kommen Outdoor-Fans auf ihre Kosten. Es gibt zwar kaum Marinas, dafür eher Fischer- und Naturhäfen. Die Gewässer um die Inseln sind auch ein beliebter Spot verschiedener Walarten, die man hier im Sommer sichten kann.
Tromsø, die größte Stadt im Norden, liegt inmitten eines Archipels. Die Stadt verteilt sich über mehrere Inseln. Hier wirbt vieles damit, dass es das Nördlichste auf der Welt ist: Ob Kathedrale, Universität oder Brauerei. Als letzte größere Station vor der Arktis beschäftigen sich Museen und Infozentren mit dem Leben in der Polarregion, seinen Tieren und den legendären Polarexpeditionen, die von hier starteten.

Yachtcharter Norwegen – Segel setzen mit 1aYachtcharter!