Yachtcharter Stockholm

Kurzinformation
Reviere:

24 000 Inseln und eine der schönsten Städte Europas – Stockholm und der Schärenarchipel mit seiner landschaftlichen Vielfalt sind die ideale Kombination für alle, die sowohl den Puls einer modernen Stadt nicht missen möchten aber auch Entspannung in einer idyllischen Landschaft suchen.

Klima: gemäßigt mit Temperaturen zwischen 15 und 22 Grad
Segel-Saison: Juni bis August

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Stockholm
Karte Stockholm

Yachtcharter Stockholm

Stockholm, die Hauptstadt Schwedens, ist ein Mekka für trendbewusste Menschen und da ist es kein Wunder, dass sich die Stadt auch immer verändert. Sie hat eine Menge ausgezeichneter Restaurants und für eine typische schwedische Fika finden sich zahlreiche gemütliche Cafés. Auch beim Shopping gibt es die ganze Bandbreite von schicken Boutiquen bis hippen Secondhand- und Vintageläden. Ein Spaziergang durch die Altstadt Gamla Stan führt den Besucher durch Gassen mit farbenfrohen Häusern aus dem Mittelalter und vielleicht hat man Glück und die königliche Familie empfängt am Kungliga Slottet gerade Besuch. Natürlich gibt es auch viele Museen. Im Vasamuseum kann man das bekannte und sehr gut erhaltene Kriegsschiff aus dem 18. Jahrhundert mit seinen reichen Verzierungen bewundern, das bereits bei seiner Jungfernfahrt im Hafen sank. Wen es mehr zu moderner Kultgeschichte zieht, interessiert sich vielleicht für das ABBA-Museum und die Erfolgsgeschichte der Band. Kinder und Astrid-Lindgren-Fans können in Junibacken im Djurgården in die Welt ihrer Geschichten eintauchen.

Die Szenestadt und ihr Schärengarten auf einer Yachtcharter Stockholm

Während sich die schwedische Hauptstadt selbst auf 14 Inseln verteilt, breitet sich in die Ostsee hinein noch einmal eine Schärenlandschaft von mehr als 24 000 Inseln aus. In der ganzen Bandbreite von klein bis groß, von einsam bis belebt, von karg bis dicht bewaldet zeigen sich die Schären in immer neuen Postkartenansichten und sind nicht umsonst eines der beliebtesten Segelreviere Schwedens. Hier gibt es viele schöne Liegeplätze in der Natur und gute Ankerplätze. Trotz der Nähe zur Hauptstadt empfiehlt sich ein ordentlicher Einkauf zu Beginn, da viele Inseln nicht bewohnt sind bzw. vor Ort keine ausreichende Versorgung gewährleistet sein kann. Im Sommer ist es ratsam, sich früh einen Ankerplatz zu suchen, da es entsprechend voll werden kann.

Die meisten Inseln sind unbewohnt, klein und teilweise reiner Fels Hier gibt es Sandstrände. Auf den Inseln um Stora Fjäderholmen gibt es Restaurants, Cafés und Läden. Sie liegen Stockholm am nächsten und im Sommer werden hier Veranstaltungen und Konzerte organisiert. Auf Kymmendö verweilte August Strindberg einige Zeit, um einen Roman zu schreiben. Dalarö besitzt eine Festung und einige schöne Holzvillen. Utö lädt zum Wandern und Baden ein und die Schären verfügen über eine interessante Bergbaugeschichte, über die man im Museum auf Ütö mehr erfahren kann. Vaxholm ist ein touristisches Zentrum der Schären und die Festung von Gustav Vasa eine bekannte Sehenswürdigkeit. Auf Grinda gibt es Restauration und Café sowie familienfreundliche Strände und die Insel zeigt sich naturnah. Die Insel Ängsö gehört einem Naturschutzgebiet an und zeigt, wie die Schären unberührt aussehen können. Auf Möja leben mehrere hundert Menschen und man kann ein wenig in das beschauliche Inselleben eintauchen und die Insel per Fahrrad erkunden. Sandhamn auf der Insel Sandö ist das Segelzentrum der Schären und der letzte Hafen im Westen vor der Ostsee.

Yachtcharter Stockholm – Segel setzen mit 1aYachtcharter!

Einen Moment bitte..