Yachtcharter Praslin

Kurzinformation
Reviere:

Postkartenkulisse auf La Digue, Vogelparadiese auf Aride und Cousin, Riesenschildkröten auf Curieuse – die Inseln um Praslin herum sind Urlaubstraumziele der Entspannung und Naturerfahrung. 

Klima: tropisch mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad
Winde: Monsun
Segel-Saison: ganzjährig, am besten in der Trockenzeit von Mai bis Oktober

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Praslin
Karte Praslin

Yachtcharter Praslin

Praslin ist nach Mahé die zweitgrößte Insel der Seychellen. Hierhin fliegen von Mahé, auf der sich der internationale Flughafen der Seychellen befindet, Propellermaschinen oder man nimmt Fähren von Victoria aus. Der Ausgangshafen ist die große Sainte Anne Bay an der Ostseite der Insel.
Um Praslin liegen die Inseln La Digue, Curieuse, Aride, Cousin und Petite und Grand Soeur.
Die Strände Anse Kerlan und Anse Lazio zählen zu den schönsten Sandstränden der Welt. Neben den Stränden und der Unterwasserwelt ist das Vallée de Mai im Inneren der Insel ein Highlight der Insel. Das Tal zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe und beheimatet endemische Arten wie die Seychellenpalme Coco de Mer und seltene Vogelarten sowie Flughunde und Chamäleons.

Curieuse
diente einst als Verbannungsort für Lepra-Kranke, heute ist sie bekannt als Heimat für über 100 Riesenschildkröten, die man aus nächster Nähe beobachten kann. Im Doctor´s Haus informieren Ausstellungen über die Vergangenheit der Insel als Lepra-Kolonie. An der Ostseite können Sie in der Baie Laraie und an der Südseite in der Anse St. Jose ankern bzw. an Bojen anlegen. Zum Schnorcheln lohnt sich ein Abstecher nach St. Pierre.
Die Insel La Digue im Osten von Praslin ist einer der Höhepunkte eines Seychellen-Urlaubs. Die Strände und Küste der Insel sind die von unseren Sehnsuchtsbildern der Inselgruppe. Ankern Sie vor dem Hafen von La Passe und erkunden Sie per Fahrrad die Insel. Um die Insel verläuft ein Korallenriff, sodass man vor jedem Strand das Schnorcheln und Tauchen lohnt. Zum Stärken kehrt man in eins der zahlreichen kleinen Gasthäuser der Insel ein. Im Süden liegt der berühmte palmengesäumte Strand Anse Source d'Argent, der von skulpturartig geformten Granitfelsen eingerahmt wird. Um ihn zu besuchen, muss man Eintritt bezahlen.
Einen kleinen Marinepark und ein beliebter Schnorchel-Spot sind die drei kleinen Coco-Islands. Gegen Gebühr ist es auch erlaubt, auf der Insel Grande Soeur an weiteren Traumstränden zu entspannen.
Auf den Seychellen sind einige der seltensten Vogelarten der Welt zu beobachten. Die Insel Cousin gehört einer Vogelschutzorganisation und auch Aride ist ein Vogelparadies. Dementsprechend bedarf es bei einem Besuch der beider Inseln einer Voranmeldung bei der dortigen Naturschutzstation und, um das Einschleppen fremder Arten zu verhindern, werden Besucher mit einem Dinghi abgeholt und in Begleitung eines Rangers auf die Insel gebracht.

Wochentörns mit einer Yachtcharter Praslin


Bei Nordwestmonsun

1. Tag: Baie Sainte Anne, Praslin

2. Tag: La Digue (6 sm)

3. Tag: Baie Laraie, Curieuse (7 sm)

4. Tag: Schnorcheln vor St. Pierre, dann zurück nach Curieuse (6 sm)

5. Tag: Tag auf Aride, dann zurück nach Curieuse (12 sm)

6. Tag: Cousin Island, dann Baie Sainte Anne (15 sm)

7. Tag: Check-Out und Vallée de Mai


Bei Südostmonsun

1. Tag: Baie Sainte Anne, Praslin

2. Tag: Curieuse (8 sm)

3. Tag: Cousin Island, dann Anse Lazio (9 sm)

4. Tag: Tag auf La Digue

5. Tag: Segeln um Marinne und Félicité, Schnocheln vor Coco Island, dann zurück nach La Digue (13 sm)

6. Tag: Badestopp vor Grande Soeur, dann Baie Sainte Anne (11 sm)

7. Tag: Check-Out und Vallée de Mai

Yachtcharter Praslin – Segel setzen mit 1aYachtcharter!

Einen Moment bitte..