Yachtcharter Mahé

Kurzinformation
Reviere:

Mahé, die Hauptinsel der Seychellen, ist der Ausgangspunkt für einen Törn zu den inneren Inseln des traumhaften Seychellen-Archipels: Korallenriffe zum Tauchen und Schnorcheln, eine Vielzahl von Palmenstränden zum Sonnen und Baden und bizarre Felsküsten mit Regenwald und einer einzigartigen Fauna und Flora. Dieses Revier bietet Abwechslung genug auch für mehrwöchige Törns. Ein alternativer Ausgangshafen für die nordöstlichen Inseln ist Praslin.

Klima: tropisch mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad
Winde: Monsun
Segel-Saison: ganzjährig, am besten in der Trockenzeit von Mai bis Oktober

 

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Mahé
Karte Mahé

Yachtcharter Mahé

Mahé ist die größte der 115 Inseln der Seychellen und deren Hauptinsel. Auf ihr wohnt der Großteil der Bevölkerung der Seychellen. Hier liegt der internationale Flughafen, nicht weit von der Hauptstadt Victoria entfernt, wo sich auch die Eden Island Marina befindet, von der die meisten Segler ihren Törn starten. Besuchen Sie in Victoria einen der farbenfrohen Märkte, auf dem Sie einheimische Produkte und genügend Versorgungsmöglichkeiten finden, die auf den anderen vor allem kleineren Inseln nicht zu erwarten sind.
Umringt wird Mahé von kleineren Inseln wie Sainte Anne, Île au Cerf, Île Longue, Moyenne, Conception, Thérèse und Île aux Vaches. Nicht weit der Marina liegt der Sainte Anne Nationalpark, eine Ansammlung von sechs Inseln mit Sainte Anne, bei denen es sich gut Schnorcheln und Schwimmen lässt. Wenn Sie Mahé umrunden, begegnen Ihnen schöne Ankerbuchten wie Anse Major an der Westküste mit grüner Umgebung. Ein beliebter Schnorchelspot ist der Baie Ternay Marine Park an der Westspitze der Insel. Mit über 65 Stränden lässt Mahé zum Sonnen und Baden keine Wünsche offen, so im Nordwesten am Beau Vallon, der auch ein beliebter Surf- und Tauchspot ist, und im Süden Buchten wie Port Launey und Anse La Mouche. Auf der Nachbarinsel La Silhouette nordwestlich von Mahé können Sie durch beeindruckenden Primärwald wandern und die hier noch lebenden Riesenschildkröten antreffen. Im Inselinneren um den über 900 Meter hohen Berg Morne Seychellois, den höchsten Berg der Seychellen, liegt der gleichnamige Nationalpark, dessen Hänge von dichtem Regenwald bewachsen sind. Man kann hier durch Mangrovenwälder und unbesiedelten Primärwald wandern und auch die dortige Teefabrik besichtigen.

Wochentörns mit einer Yachtcharter Mahé

1. Tag: Mahé (Check-In und ankern im Saint Anne Marine Park)

2. Tag: Schnorcheln im Saint Anne Marine Park und weiter nach La Digue (ankern vor La Passe)

3. Tag: mit dem gemieteten Fahrrad La Digue erkunden

4. Tag: Schnorcheln vor Cocos Island, dann Besuch des Vallée de Mai auf Praslin, ankern in Saint Anne Bay

5. Tag: Strandtag auf Grande Soeur, ankern vor Curieuse

6. Tag: Curieuse und Schnorcheln vor Saint Pierre, dann ankern in Anse Volbert, Praslin

7. Tag: Cousin Island, zurück nach Mahé

 

1. Tag: Mahé (z.B. die Buchten Anse Beau Vallon oder Anse la Mouche)

2. Tag: Praslin, Bucht Lazio, Besuch Vallée de Mai

3. Tag: Cousin und dann weiter nach Curieuse

4. Tag: Schnorcheln vor St. Pierre, dann weiter nach Anse Volbert

5. Tag: Strandtag auf Grande Soeur

6. Tag: Ein Tag auf La Digue

7. Tag: Saint Anne Marine Park, zurück nach Mahé

Yachtcharter Mahé – Segel setzen mit 1aYachtcharter!

Einen Moment bitte..