Yachtcharter Nassau

Kurzinformation
Reviere:

Einst Piratenhochburg und „Räubernest“ entwickelte sich die Stadt Nassau zu einem Anziehungsort für Touristen und Heimathafen vieler Kreuzschiffe. Nicht verwunderlich, ist die Stadt doch der perfekte Startpunkt für einen Törn durch das Inselparadies der Bahamas. Doch man muss sich nicht lange im städtischen Trubel aufhalten, die Bahamas bieten mit über 700 Inseln, wovon nur 30 bewohnt sind, eine Fülle an traumhaften Spots für Ruhe und Entspannung verschiedenster Art. Zeit für die Hauptstadt sollte man sich aber trotzdem nehmen, denn sie birgt abenteuerliche Geschichten aus der Vergangenheit und einen bunten Mix in Architektur, Kulinarik und Aktivitäten.

Klima: subtropisch mit Temperaturen zwischen 20 und 33 Grad
Winde: Nordostpassat
Segel-Saison: ganzjährig unter Beachtung der Hurrikan-Saison von Juni bis November

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Nassau
Karte Nassau

Yachtcharter Nassau

Nassau liegt auf der Insel New Providence und ist nicht nur die Hauptstadt der Bahamas, sondern auch deren größte Stadt. Von Nassau aus können Sie den Inselstaat der Bahamas mit seinen über 700 Inseln erkunden. Wer es belebter mag, konzentriert sich auf die nördlichen Inseln, wer mehr Ruhe sucht, findet im Süden sein Glück. Nur 30 der mehreren Hundert Inseln bewohnt. Durch ihre Lage zwischen Atlantik und Karibischem Meer bieten die Inseln sowohl geschützte Gewässer als auch Herausforderungen durch Wind und Meer.

Vom quirligen Stadtleben mit reicher Geschichte zur paradiesischen Ruhe auf unbewohnten Inseln auf einer Yachtcharter Nassau

Flüge gehen in der Regel über London nach Nassau. Von England aus beträgt die reine Flugdauer etwa 9 Stunden. Sie landen auf dem internationalen Flughafen Lynden Pindling bei Nassau auf der Insel New Providence. Das Zentrum der Stadt ist architektonisch noch vom kolonialen Stil geprägt. Farbenfrohe Häuser säumen die Promenade, ebenso stammen das Parlamentsgebäude und Regierungsgebäude aus der Zeit. Passend zur abenteuerlichen Vergangenheit gibt es ein Piratenmuseum, das über berühmte Freibeuterpersönlichkeiten wie Blackbeard oder Jack Rakham berichten. Wer mehr andere Teile der Geschichte des Inselstaates erfahren möchte, findet im Bahamas Historical Society Museum sowie im Heritage Museum Of The Bahamas Ausstellungen, etwa zu den indigenen Völkern oder den Kolonialismus. Mit den Erfahrungen der afrikanischen Sklaven auf den Inseln beschäftigt sich das Pompey Museum. Mit der Sklaverei verbindet sich auch die populärste Sehenswürdigkeit der Stadt, The Queen´s Staircase. In Nassau sind auch noch mehrere Festungen erhalten, die besichtigt werden können. Wer nach lokalen Souvernirs sucht, wird vielleicht auf dem täglichen Strohmarkt mit verschiedenen Gebrauchsgegenständen und Accessoires fündig.

Ein zweiter Stützpunkt auf den Bahamas liegt auf Great Abaco Island. Von Nassau aus kommen Sie mit kleinen Airlines dorthin. Die Abaco Islands haben sich zu dem touristischen Zentrum und Segeltreffpunkt auf den Bahamas entwickelt. Oder Sie machen es von Nassau aus zu einem Ihrer Törnziele. Von der Hauptstadt sind die Inseln Andros mit seinen Mangroven und dem Nationalpark sowie Eleuthera und Great Abaco die nächstgelegenen Inseln. Weitere interessante Spots im Inselstaat finden Sie auf der Bahamas-Seite.

Yachtcharter Nassau – Segel setzen mit 1aYachtcharter!

Einen Moment bitte..