Yachtcharter Norwegische See

Von den mythischen Landschaften Islands über die beeindruckenden Fjordlandschaften an Norwegens Küste bis zu den Fels- und Gletscherwüsten Spitzbergens erstreckt sich das Europäische Nordmeer. Ausläufer des warmen Golfstroms bringen milderes Klima in die Region als auf der Höhe üblich wäre, wettertechnisch muss man mit vielem rechnen. Insgesamt ein anspruchsvolles Revier – mit beeindruckenden Küstenlandschaften und Urlaub abseits des Massentourismus.

Klima: gemäßigt mit Temperaturen zwischen 5 und 18 Grad
Segel-Saison: Juni bis August

weiterlesen

Beliebteste Yachten Norwegische See
Karte Norwegische See

Yachtcharter Norwegische See

Das Norwegische See, oder auch Europäisches Nordmeer, ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans und liegt zwischen dem Atlantik und der Nordsee im Süden sowie der Barentssee im Norden. Anders als diese erreicht das Nordmeer Tiefen bis zu 4000 Metern. Das Klima ist relativ mild für die nördliche Lage, denn der Norwegische Strom transportiert die warme Golfströmung an die norwegische Küste. An die Küsten kommen viele Fischarten, um hier zu laichen. Im Norden Norwegens kann man auch verschiedene Walarten vor der Küste sichten. Die Küsten der Norwegischen See sind durch die Eiszeit geprägt, in der die Kraft der Gletscher die Fjorde sowie die Schären hinterließen. Trotz des relativ milden Klimas kann auch im Sommer das Wetter umschlagen. In der Norwegischen See sollten die Wetterverhältnisse immer gecheckt und in die Törnplanung miteinbezogen werden, ebenso auf Hochsee der Seegang. Aber es gibt auch geschützte Gewässer, etwa an der Küste Norwegens in den Schären- und Insellandschaften sowie den Fjorden. Hier befinden sich auch unsere Stützpunkte: Von Tromsø und Svolvær (Lofoten) im Norden bis Hjellestad (Bergen) und Haugesund mit vorgelagertem Schärenarchipel an der Westküste.

Yachtcharter Norwegische See – Segel setzen mit 1aYachtcharter!