Hausboote Neukalen

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Entdecken Sie ab Neukalen auf dem Hausboot eine Vielzahl an Routen mit den unterschiedlichsten Anforderungen. Ab Neukalen können Sie mit dem Sportbootführerschein Binnen über den Kummerower See und die Peene bis nach Anklam fahren. Ab Anklam bietet sich Ihnen mit dem Sportbootführerschein See die Möglichkeit, auch den Peenestrom und das Achterwasser auf ihrem Hausboot zu erkunden. Die Peene ist einer der naturbelassensten Flüsse Deutschlands, erleben Sie die größte Niedermoorlandschaft Europas mit ihrer Vielzahl an Pflanzen- und Tierarten hautnah – nicht nur für Naturliebhaber ein besonderes Erlebnis. Auch für Hausbootneulinge ist ein Start ab Neukalen interessant. Den Kummerower See können Sie auch ohne Führerschein befahren und in einer ruhigen Umgebung erste Erfahrungen auf dem Hausboot sammeln.

Klima:gemäßigt mit Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad
Saison: April bis Oktober

Hausboote Neukalen

Die Hausbootbasis, von welcher Sie in Ihren Urlaub auf dem Hausboot ab Neukalen starten, liegt in Mecklenburg Vorpommern und zählt zum Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Sie liegt direkt am Ufer der Teterower Peene und trägt seit 2012 den offiziellen Titel Peenestadt. Sowohl der Naturpark Mecklenburgische Schweiz und der Naturpark Kummerower See grenzen an die Stadt, sodass sich vor oder nach Ihrem Start noch die Möglichkeit bietet, Ihren Urlaub an Land in besonders schönen Naturlandschaften zu verlängern. Neukalen wurde 1281 in der Nähe einer Vorgängersiedlung (Altkahlen) errichtet. Noch heute ist in der Altstadt die Kreisstruktur mit rechtwinklig zueinander laufenden Straßen um den Kirchenbau St. Johannes im Zentrum erkennbar. Der einschiffige gotische Ziegelbau, wie er heute noch zu besuchen ist, stammt aus dem 15. Jahrhundert und beherbergt eine der ältesten Orgeln Mecklenburgs und stammt vom bekannten Orgelbauer David Baumann. Das ehemalige Schulhaus der Stadt aus dem Jahre 1863 ist ein beispielhafter Bau aus dem Tudorstil und für Eisenbahnerfreunde ist im ehemaligen Bahnhof der Stadt ein Eisenbahnmuseum eingerichtet. Sind Sie mit Kindern unterwegs, dann nutzen Sie doch die außergewöhnliche Möglichkeit auf einem stillgelegten Gleisabschnitt zwischen Neukalen und Schorrentin mit einer Draisine den Naturpark Mecklenburgische Schweiz unter Einsatz Ihrer Muskelkraft zu erleben.

Nutzen Sie nach einem Bummel durch die Stadt die Möglichkeit, die Naturschönheiten des Umlandes zu entdecken. Zahlreiche Rad- und Wanderwege führen aus der Stadt und bieten die Möglichkeit zur Bewegung, umgeben von einzigartigen Moorlandschaften. Wenn Sie ein wenig Zeit haben, dann besuchen Sie das Zistersienserkloster Dargun (ca. 12 Kilometer von Neukalen). Das angeschlossene Museum bietet einen kurzen Überblick über die Regionalgeschichte und in der ehemaligen Klosterbrauerei bietet ein Bistro die Möglichkeit, sich zu stärken.

Für einen sorglosen Start ab der Basis in Neukalen bietet Ihnen der Ort alle nötigen Versorgungsmöglichkeiten. Zudem eröffnen sich von hier für die unterschiedlichsten Anforderungen schöne Routen, auf welchen Sie sich zurücklehnen und die Ruhe genießen können.

Ohne Sportbootführerschein: Auch für Einsteiger ein ideales Fahrgebiet – der Kummerower See 

Unweit von Neukalen, über die Teterower Peene zu erreichen, liegt der Kummerower See. Dieses Naherholungsgebiet verfügt insgesamt über eine Wasserfläche von 30 km2 und ist damit der achtgrößte See Deutschlands.Bei passionierten Anglern ist der See für seinen Fischreichtum bekannt. Vom Aal bis zum Zander lassen sich hier viele heimische Fischarten finden, versuchen auch Sie Ihr Angelglück vom Hausboot aus. Während Sie beim Angeln die Ruhe um sich herum genießen und ganz in die Natur des Kummerower Sees eintauchen, entdecken Sie vielleicht auch einen Weißstorch oder eine Otterfamilie. Beide Tierarten sind hier heimisch und finden hier im „Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See“ ein geschütztes Habitat. Die kleinen Dörfer und Orte um den See bieten Ihnen genug Programm, wenn Ihnen danach ist. Am Westufer in Salem, unweit von Neukalen gelegen, können Sie sich vom hiesigen Aussichtspunkt, vom Hafen zu Fuß gut zu erreichen, einen Überblick über den See verschaffen. Oder im hiesigen Panoramarestaurant mit Blick auf den See ein Essen genießen.

Im Südosten des Sees liegt Kummerow. Bereits im 5. nachchristlichen Jahrhundert von Slawen gegründet, ist es noch heute eine Sehenswürdigkeit. Besonders ein Besuch des Kummerower Schlosses aus dem 18. Jahrhundert, welches ab 2011 aufwendig restauriert wurde und heute eine Fotoausstellung beherbergt ist ein Erlebnis. Ein weiteres Schloss, ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert aber nach einem Brand zu Beginn des 20. Jahrhunderts in leicht veränderter Form wieder aufgebaut, ist das Schloss in Sommersdorf. Besonders im Herbst, meist zu Beginn Oktober, im sogenannten Schlösserherbst, lohnt sich ein Besuch. Da finden in den am See liegenden Schlössern und Gutshäusern wechselnde kulturelle Veranstaltungen statt und die altehrwürdigen Gebäude werden besonders in Szene gesetzt.

Sportlich ambitionierte Hausbooturlauber mieten sich in Sommersdorf ein Kanu oder probieren an der örtlichen Surfschule den Ritt über die Wellen auf einem Windsurfbrett aus. Auch ganz im Norden des Kummerower Sees in Verchen haben Sie die Möglichkeit, Kanus zu mieten, um ein wenig sportliche Abwechslung in die Ruhe und Entspannung zu bringen, die ein Hausbooturlaub auf dem Kummerower See mit sich bringt. Hier können Sie außerdem an einer geführten Wanderung durch den „großen Rosin“, ein für das Peenetal typischen Niedermoor teilnehmen. Erfahren Sie Wissenswertes über die Flora und Fauna dieser Moorlandschaft und entdecken Sie vom Aussichtturm nahe Verchen die Landschaft und die hier heimischen Vogelarten.

Der Kummerower See ist für Familien genauso wie für Natur- und Sportbegeisterte ein spannendes Fahrtgebiet. Erleben Sie eine erholsame Zeit auf einem gemieteten Hausboot und das Beste ist: Auf dem Kummerower See fahren Sie bis Demmin sogar führerscheinfrei (mit Charterschein), sodass auch unerfahrene Hausbooturlauber erste Erfahrungen sammeln können.

Mit dem Sportbootführerschein Binnen: Mit dem Hausboot auf der Peene

Von der Basis in Neukalen aus können Sie auf einem Hausboot die Peene erkunden. Die Peene ist ein Zusammenfluss von insgesamt drei Quellflüssen – die Teterower Peene, die Ostpeene und die Westpeene, welche sich im Kummerower See vereinigen. Von hier aus fließt die Peene dann gemächlich auf 85 Kilometern bis zu ihrer Mündung in den Peenestrom östlich von Anklam. Dabei hat die Landschaft nur ein geringes Gefälle, weshalb die Peene langsam und gemächlich durch die überwiegend als Naturschutzgebiet ausgeschriebene Umgebung fließt. Dieses Charakteristika und da der Fluss in großen Teilen durch geschützte und unberührte Gebiete fließt, hat dem Fluss den Beinamen „Amazonas des Nordens“ zugetragen. Entdecken Sie auf Ihrem Hausbooturlaub Neukalen eines der größten zusammenhängenden Niedermoorgebiete Mittel- und Westeuropas und die dortige Flora und Fauna. Der überwiegende Teil des Peenetals steht unter Naturschutz, um auch weiterhin den hier lebenden Tieren und der ursprünglichen Fauna den nötigen Schutz zu bieten gelten gewisse Einschränkungen. So dürfen Altarme und Torfstiche nicht befahren werden und das Betreten der Uferbereiche ist größtenteils verboten, ankern für die Nacht ist jedoch erlaubt. Informationen zu den geltenden Bestimmungen finden Sie in der Infostation „Abenteuer Peenetal“ in Verchen, oder auch hier.

Die Peene hat kaum Gefälle, daher gibt es auf dem Fluss keine Schleusen. Ab und an muss eine Zugbrücke passiert werden, was mit Wartezeiten verbunden sein kann, da die Brücken feste Öffnungszeiten haben. Informieren Sie sich daher vorab über zu passierende Brücken, um Ihre Route zu planen.

Fahren Sie vom Kummerower See aus, ganz im Norden, vorbei am Wasserrastplatz Aalbude auf die Peene und starten Sie in Ihr eigenes Abenteuer auf einem der unberührtesten Flüsse Deutschlands. Nach einer entspannten Fahrt vorbei an Moorlandschaften erreichen Sie nach etwa einer Stunde Fahrt die Hansestadt Demmin, ab hier benötigen Sie für die Weiterfahrt den Sportbootführerschein Binnen. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Peene, Tollense und Trebel und ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Bereits während der Jungsteinzeit war das Gebiet besiedelt, was sich noch heute an teilweise erhaltenen Megalithanlagen erkennen lässt. Etwa dem Hünengrab Upost nahe Warrenzin. Machen Sie doch einem Ausflug mit dem Fahrrad (etwa 45 Minuten pro Strecke) und entdecken Sie dieses Relikt aus der frühen Besiedlungsgeschichte dieses Landstrichs. Nicht nur historisch Interessierte können hier und danach mit einem Besuch der historischen Altstadt von Loitz aus dem 13. Jahrhundert hautnah die Geschichte dieser Region erleben. Im nur knapp zwei Fahrstunden von Loitz liegenden Jarmen wurde gar eine Feuerstelle aus dem Jahre 830 v. Chr. ausgegraben. Von Jarmen aus erreichen Sie in etwa 3 bis 4 Stunden Anklam. Genießen Sie die Fahrt vorbei an unberührten Moorwiesen, entdecken Sie am Ufer immer wieder die Spuren von Bibern die hier heimisch sind und lassen Sie sich überraschen von den hier ansässigen Adlern. Die Fahrt auf dem naturbelassenen Fluss mit dem nur sehr schwachen Gefälle ist ruhig und bietet Ihnen die Möglichkeit, sich gänzlich zu entspannen.

Haben Sie Anklam erreicht, bieten sich Ihnen viele Möglichkeiten der Entspannung und Ruhe der Fahrt etwas entgegen zu setzen. Bleiben Sie dem Wasser treu und mieten Sie sich ein Kanu, um die Peene noch mal aus anderer Perspektive zu erleben. Starten Sie zu einem Bummel durch die historische Altstadt der Hansestadt und entdecken Sie gemütliche Cafés und eine besonders auf Fischgerichte spezialisierte Gastronomie. Das Museum im Steintor, das einzige Relikt der Stadtbefestigung der Stadt aus dem Jahre 1250 und eines der ältesten noch erhaltenen Gebäude der Stadt. Seit 1989 beherbergt es das regionalgeschichtliche Museum und bietet einen informativen Abriss über die Geschichte der Region. Einer der bekanntesten Söhne der Stadt ist Otto Lilienthal. Der Luftfahrtpionier wurde hier geboren und entwickelte hier seine Gleitflugapparate. Ihm ist ein eigenes Museum gewidmet. Für einen einwöchigen Hausbooturlaub von Neukalen aus ist die Strecke bis Anklam und zurück sehr gut geeignet. Für das Befahren der Peene von Demmin bis Anklam benötigen Sie den Sportbootführerschein Binnen. Für eine Verlängerung ab Anklam bis zum Achterwasser und Usedom wird der Sportbootführerschein See benötigt.

Mit dem Sportbootführerschein Binnen und See: Entdecken Sie Usedom und das Achterwasser mit dem Hausboot

Auch eine Hausbootfahrt auf dem Achterwasser ist von Neukalen aus möglich. Dazu benötigen Sie sowohl den Sportbootführerschein Binnen als auch See. Über den Kummerower See und die Peene ist bei guter Fahrt Anklam bereits in 2 Tagen zu erreichen. Wichtig ist dabei, dass Sie sich vorab über die Brückenöffnungen informieren und Ihre Streckenplanung den Öffnungszeiten anpassen. Bis Anklam können Sie auf der Peene mit dem SBF Binnen fahren, allen die einen SBF See besitzen, steht ab hier die Weiterfahrt auf dem Peenestrom und dem Achterwasser frei. Entdecken Sie auf Ihrem Hausboot die Schönheit der Westküste der Insel Usedoms. Das Achterwasser und auch der Peenestrom zählen zum Naturpark Insel Usedom. Der Naturpark ist bekannt für seine große Vielfalt an Lebensräumen auf kleiner Fläche. Genießen Sie auf Ihrer Fahrt die vorbeiziehenden Landschaften und die hier vorkommenden Tiere und Vögel. Seeadler, Weißstörche und Kraniche sind hier heimisch. Am Ufer bieten sich immer wieder Anlegestellen, entweder um von hier aus in Ruhe die Umgebung zu erkunden oder in einem der kleinen Orte in ein gemütliches Café einzukehren. Verbinden Sie Ihren Hausbooturlaub Neukalen mit einem Strandtag auf Usedom und erleben Sie einen ganz individuellen Traumurlaub.

Hausboote Neukalen – Hausbooturlaub in Deutschland mit 1a Yachtcharter!

 

Blog-Beiträge | Neukalen

Alle Blog-Artikel zu Neukalen anzeigen
Standorte in der Nähe | Neukalen Reviere | Neukalen