Yachtcharter Südliche Sporaden

Wer die sonnigsten Inseln Europas sucht oder seinen Urlaub sowohl Griechenland als auch Türkei verbringen möchte, für den sind die Südlichen Sporaden das richtige Ziel. Neben den Dodekanes-Inseln mit den bekannten Ferien-Inseln Rhodos und Kos gehören noch weitere Inseln im Norden dazu, die ihre Ursprünglichkeit durch wenig Tourismus bewahrt haben. Von Kos aus lassen sich diese Inseln in einem Nordtörn mit einbeziehen oder Sie starten von Rhodos und konzentrieren sich auf die südlichen Inseln. Strandleben, beschauliche Fischerdörfer, kurze Etappen zur nächsten Insel und eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten machen den Yachtcharter-Urlaub abwechslungsreich und entspannend.

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 24 und 33 Grad
Winde: Meltemi
Segel-Saison: Juni bis September

weiterlesen

Beliebteste Yachten Südliche Sporaden
Karte Südliche Sporaden

Yachtcharter Südliche Sporaden

Die Sporaden sind zwei Inselgruppen im Ägäischen Meer, wovon die Nördlichen Sporaden östlich des griechischen Festlands liegen, während die Südlichen Sporaden nur wenige Kilometer vor der türkischen Küste zu finden sind. Zu letzteren gehören Rhodos, die Hauptinsel, und Kos sowie 170 weitere Inseln, von denen nur 30 bewohnt sind. Den südlichen Teil bilden die Dodekanes-Inseln, den nördlichen Teil Inseln, die zur Präfektur Samos zählen, darunter Samos, Ikaria und Fourni.

Törnvorschläge und Vorstellung der Dodekanes-Inseln finden Sie hier. Bei einem Törn durch das nördliche Dodekanes können bei zwei Wochen die Inseln der Präfektur Samos mit eingeschlossen werden. Hier trifft man nicht auf Massentourismus, die Inseln haben sich noch ihre Ursprünglichkeit bewahrt. Bei der Nähe zur Türkei ist es verlockend, auch die türkische Küste kennenzulernen, denken Sie jedoch unbedingt an das Ein- und Ausklarieren. Sie überqueren hier nicht nur Ländergrenzen, sondern auch die EU-Außengrenze, daher wird engmaschiger und strenger kontrolliert.

Die Insel Samos liegt nur rund 2 Kilometer vom türkischen Festland entfernt. Sie bietet einige geschützte Häfen, im Nordosten der Insel liegt im Golf von Vathy einer der größten Naturhäfen der Ägäis. Tolle Strände gibt es in den Buchten von Potami und Psalida. Die Insel eignet sich auch für schöne Wanderungen, z.B. zum Kloster Agh. Ioannou Eleimonnos mit schönem Garten oder zur Kreuzkuppelkirche Agia Matrona mit besonderen Wandmalereien.

Westlich von Samos liegt Ikaria. Der Sage nach hat Dädalus seinen Sohn Ikarus hier begraben. Im Hauptort Agios Kirykos können Sie in Thermalquellen entspannen und in der Nähe die Ruinen der antiken Stadt Drakanos besichtigen.

Zwischen den beiden Inseln und Patmos befindet sich Fourni. An den Steilküsten finden sich immer wieder Grotten und tiefe Buchten mit Sand- und Kiesstränden. Kein Wunder, dass sich früher hier Piraten versteckt haben. Viele der Bewohner Fournis sind immer noch Fischer und für Naturfreunde und Wanderer bieten sich Ausflüge auf der Insel an.