Yachtcharter Rhodos

Kurzinformation
Reviere:

Einst soll der imposante Koloss von Rhodos die Segler am Hafen von Mandraki empfangen haben. Heute existiert dieser zwar längst nicht mehr, aber dafür viele andere historische Sehenswürdigkeiten und Orte, die die Insel in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes gebracht haben. Auf einer der sonnigsten Inseln Europas finden vor allem auch Strand- und Badefans ihre Erfüllung und auf der Westseite zieht der stärkere Wind die Surfer an. Die Insel ist ein guter Startpunkt für einen Törn in der Dodekanes-Inselgruppe. 

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 24 und 33 Grad
Winde: Meltemi
Segel-Saison: Juni bis September

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Rhodos
Karte Rhodos

Yachtcharter Rhodos

Rhodos gehört wie Kos zu den griechischen Dodekanes-Inseln im Ägäischen Meer und liegt nur 20 Kilometer von der türkischen Küste entfernt. Zum Start nach Rhodos oder auch Kos bieten sich Stützpunkte von der Türkei an, wie Marmaris oder Fethyie. Da hier Ländergrenzen überschritten werden, muss entsprechend ein- und ausklariert werden. Sie können Ihren Törn aber auch von Rhodos beginnen, von der Marina Mandraki aus, die schon seit der Antike als Hafen besteht. Einst soll hier die Segler an der Hafeneinfahrt eine 30 Meter hohe Bronzestatue des Gottes Helios, der berühmte Koloss von Rhodos, erwartet haben. Sie wurde jedoch wenige Jahrzehnte nach Errichtung bei einem Erdbeben zerstört.

Von Nisryos kommend bietet sich als Zwischenstopp die kleine Insel Chalki an. Die Insel ist zwar karg, aber der einzige Ort auf der Insel hat eine schöne Atmosphäre und ist wirklich sehenswert. Von hier ist der Weg auf die Ostseite der Insel nicht mehr so weit. Denn die Küste von Rhodos ist zwar reich an Buchten, jedoch liegendie Häfen und Ankerbuchten alle auf der Ostseite der Insel. Grund dafür ist der stärkere Wind und Wellengang auf der Westseite. Für Surfer sind das natürlich ideale Bedingungen und daher sind bei ihnen die West- und Nordseite sehr beliebt.

Der gleichnamige Hauptort liegt an der Nordseite der Insel. Hier kann man hinter den mächtigen Stadtmauern durch die malerische Altstadt spazieren und den Großmeisterpalast, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, besichtigen.
Empfehlenswert ist auch das schöne Lindos an der Ostküste. Hier gibt es wie in Athen eine Akropolis, die man besichtigen kann. Sehenswert sind auch die Ruinen der antiken Stadt Kairos im Nordosten der Insel.
Das Innere ist gebirgig und zum Wandern geeignet. Im Sommer kann es hier 40 Grad heiß werden, daher bieten sich Wandertouren im Frühjahr an, dann findet man auch die Insel in voller Blüte vor.

Wer nicht ein- und ausklarieren möchte, bleibt bei seinem Yachtcharter-Törn von Rhodos aus bei den Dodekanes-Inseln, wie Chalki, Symi, Tilos, Nisyros und Kos. Hier sind im Sommer die stärkeren Winde zu beachten. Das Insel-Hopping füllt bereits einen Wochentörn, bei zwei Wochen können auch die nördlichen Inseln der Südlichen Sporaden wie Samos und Ikaria hinzugenommen werden.  

Einen Moment bitte..