Yachtcharter Nettuno

Kurzinformation
Reviere:

Die Stadt Nettuno liegt in der Nähe von Rom und ist daher gut mit dem Flugzeug erreichbar. Als Schauplatz mehrerer geschichtlicher Ereignisse bietet die Stadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ist ein guter Ausgangspunkt für einen Törn zu den Pontinischen Inseln.

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 23 und 30 Grad
Winde: Tramontana, Scirocco, thermische Winde
Segel-Saison: April bis Oktober

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Nettuno
Karte Nettuno

Yachtcharter Nettuno

Die Stadt Nettuno liegt südlich von Rom und ist eine Gemeinde der Hauptstadt Italiens. Benannt nach dem römischen Gott des Meeres, Neptun, verfügt der einstige Fischerort über eine lange Schifffahrtstradition. Sie können einen Spaziergang durch die mittelalterliche Altstadt machen. Probieren Sie die lokalen Weine in einem der kleinen Restaurants. In der Nähe Nettunos liegt auch die Torres Astura, eine mittelalterliche Burg. In der Antike existierte hier eine Siedlung namens Astura. Heute sind neben der Burg noch die Reste einer Hafenanlage zu sehen. Nettuno ist auch ein Pilgerziel. Im gleichnamigen Santurio liegt die Heilige Maria Goretti begraben. In einer Art Schneewittchensarg ruhen die Überreste des 11-jährigen Mädchens, die mit Wachs modelliert wurden. Im Zweiten Weltkrieg landeten am Ufer der Stadt die Alliierten in der Operation Shingle, um von hier weiter nach Rom zu ziehen. Auf dem Sicily-Rome American Cemetary and Memorial sind über 7000 amerikanische Soldaten begraben, die hier und in anderen italienischen Regionen gefallen sind.

Zu den Pontinischen Inseln und abseits des Massentourismus mit einer Yachtcharter Nettuno

Von Nettuno aus können Sie sich einen abwechslungsreichen Urlaub zusammenstellen: Wenn Sie in Rom mit dem Flugzeug ankommen und die Stadt noch nicht kennen, können Sie sich in das Leben der Hauptstadt Italiens stürzen. Anschließend können Sie von Nettuno aus an der Küste Latiums entlang zu den Pontinischen Inseln segeln und hier so richtig entspannen. Auf den sechs Inseln leben nur etwa 4000 Einwohner. Ponza, Gavi, Palmarola und Zannone liegen im Westen und Ventotene und Santo Stefano im Osten der Gruppe. Die Hauptinsel Ponza ist vulkanischen Ursprungs und hat eine Steilküste, wodurch einige der Buchten und Sandstrände nur mit dem Boot zugänglich sind. Die weißen Sandstrände und das klare Wasser machen die Insel zum idealen Ziel zum Baden, Tauchen und Schnorcheln. Nordöstlich liegt die Insel Gavi, die unbewohnt ist. Palmarola gehört zu einem Naturschutzgebiet. Auch diese Insel ist bei Tauchern beliebt und hier kann die Grotta di Mezzogiorno besichtigt werden. Zannone ist wie Gavi unbewohnt. Auf Wanderungen können Ihnen hier Mufflons begegnen, die auf der Insel eingeführt wurden. Die Pontinischen Inseln wurden aufgrund ihrer exponierten Lage auch als Verbannungs- und Gefängnisinseln genutzt. So stehen auf Santo Stefano noch die Überreste eines Gefängnisses.
Wer noch mehr Zeit für einen Törn mitbringt, kann zum Beispiel einen Besuch Neapels und der Kampanischen Inseln einplanen. 

Yachtcharter Nettuno – Segel setzen mit 1aYachtcharter!

Einen Moment bitte..