Yachtcharter Tyrrhenisches Meer

Ein Urlaubstörn im Tyrrhenischen Meer birgt viele Möglichkeiten Italien und auch Frankreich zu erleben: Ob Inselhopping im Toskanischem Archipel, auf den Pontinischen oder Liparischen Inseln, ob Sie die großen Mittelmeerinseln Korsika, Sardinien oder Sizilien umsegeln wollen oder abwechslungsreiche Landschaften der Festlandküste Italiens erleben möchten, eine Yachtcharter Tyrrhenisches Meer bietet viele Stützpunkte, um ihr persönliches Traumziel in diesem Revier zu erreichen.

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 24 und 30 Grad
Winde: Tramontana, Scirocco
Segel-Saison: Mai bis Oktober

weiterlesen

Beliebteste Yachten Tyrrhenisches Meer
Karte Tyrrhenisches Meer

Yachtcharter Tyrrhenisches Meer

Das Tyrrhenische Meer wird ein Teil des Mittelmeeres genannt, das zwischen dem italienischen Festland und den Inseln Korsika, Sardinien und Sizilien liegt. Im Norden geht es ins Ligurische Meer über und im Süden schließt sich das offene Mittelmeer an.
Mit einer Yachtcharter Tyrrhenisches Meer erleben Sie Küsten und Inseln, die vulkanisch geprägt sind, und einzigartige Landschaften über und unter Wasser. Vor allem im Süden finden sich die noch aktiven Vulkane Ätna, Stromboli und Vesuv. An der Küste sind viele natürliche Häfen vorhanden, außerdem an der nördlichen Küste lange Sandstrände, im Süden dagegen eher Kiesstrände.

Mit einer Yachtcharter Tyrrhenisches Meer zu faszinierenden Landschaften und den italienischen Inseln

Von den Häfen der Toskana aus können Sie nicht nur die Küste mit ihren langen Sandstränden genießen, sondern auch die französische Insel Korsika mit ihrer blühenden Macchia. Von Cecina, San Vincenzo, Puntone di Scarlino und Punta Ala ist auch der Toskanische Archipel für ein Inselhopping nicht weit. Wer vom Archipel direkt starten möchte, kann dies von Portoferraio auf Elba tun. Talamone und Monte Argentario ist die kleine Insel Giglio Porto vorgelagert und auf dem Weg in Richtung Korsika die Insel Montechristo. Es ist verführerisch, die berühmte Insel zu besuchen, bekannt aus Alexandre Dumas „Der Graf von Monte Christo“. Da die Insel ein Naturschutzgebiet ist, darf sie nur mit Sondergenehmigung betreten werden, daher kann man den Anblick nur von weitem genießen und sich die Geschichten in Erinnerung rufen.
Latiums Küste und die Pontinischen Inseln lassen sich am besten von Nettuno aus ansteuern oder von der Inseln Ponza aus. Die vulkanisch geprägten Inseln bieten eine einzigartige Landschaft nicht nur über sondern auch unter der Wasseroberfläche.
Unsere Stützpunkte in Kampanien befinden sich am Golf von Neapel. Von Pozzuoli (Neapel) und Procida liegt auch die Insel Ischia nicht weit oder Ventotene. Sorrento, Castellamare di Stabla, Salerno und Agropoli sind gut gelegene Ausgangshäfen für einen Törn an der Amalfiküste oder zur Trauminsel Capri.
Von Kalabrien aus können Sie von unseren Stützpunkten Vibo Marina, Tropea und Palmi schon nach Sizilien und die Liparischen Inseln ansteuern.
Auf Sizilien bieten sich die Stützpunkte Milazzo, Portorosa, Capo d´Orlando und Sant´Agata di Militello für ein Inselhopping auf den Liparischen Inseln an. Auch von Palermo, der Hauptstadt der Insel, können die Inseln angesteuert oder der Westen von Sizilien erkundet umsegelt werden. Hier liegen auch die Städte Trapani und Marsala, die für ihre Salzproduktion und den berühmten Marsalawein bekannt sind. Sie liegen an der Grenze zum Mittelmeer, weswegen Trapani auch "die Stadt zwischen den Meeren" genannt wird. 

Yachtcharter Tyrrhenisches Meer – Segel setzen mit 1aYachtcharter!