Yachtcharter Amalfiküste

Zwischen unseren Standorten Neapel und Salerno liegt eine der schönsten Küsten der Welt, zumindest wenn es nach den Italienern geht: die Amalfiküste. Postkartenansichten sind hier garantiert! Und auch die Namen der Inseln in dieser Yachtcharterregion – Ischia, Procida, Capri – wecken Sehnsüchte und Urlaubsstimmung. 

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 23 und 30 Grad
Winde: Tramontana, thermische Winde
Segel-Saison: Mai bis Oktober

weiterlesen

Beliebteste Yachten Amalfiküste
Bewertungen unserer Kunden
Karte Amalfiküste

Yachtcharter Amalfiküste – Urlaub mit einzigartigem „Landblick“

Während Touristen vielerorts an Hotels einen Aufpreis zahlen müssen, um sich die begehrten „Zimmer mit Seeblick“ zu sichern, kommen Urlauber dank eines Yachtcharters an der Amalfiküste in den exklusiven Genuss, diese einmalige Landschaft vom Meer aus genießen zu dürfen. In vergangenen Zeiten waren einige dieser Orte nur über den Wasserweg zugänglich, und entlang der Steilküste zwischen Neapel und Salerno befinden sich zahlreiche malerische Orte, die man gesehen haben sollte. Wer die vollere Hochsaison meiden möchte, findet im Frühjahr eine touristisch ruhigere Küste vor, die zugleich auch noch sehr grün ist.

Attraktive Segelreviere im und am Golf von Salerno

Leckeres Essen und malerische Landschaften  – schon die Etrusker und Römer wussten diese Gegend zu schätzen. Überall begegnet man hier ihren Hinterlassenschaften, die den Reiz der Gegend mit ausmachen. An den Küstenhängen kann man Terrassen von Orangen- und Zitronenplantagen sehen und zum Essen den hier typischen Limoncello genießen. 

Jenseits des touristischen Treibens ist die Amalfiküste eine der ältesten Seefahrerregionen Italiens und geizt daher nicht mit Häfen und Anlaufstellen. Von unseren Standorten, wie beispielsweise Neapel, SorrentoCastellamare di Stabia oder Salerno sind Ihnen vielfältige Routen und Möglichkeiten geboten, die Küste und deren vorgelagerte Inseln zu erkunden.

Die Amalfiküste beeindruckt durch die landschaftlich bedingte terrassenförmige Bauweise, welche insbesondere in Positano vom Meer aus sehr gut zu bestaunen ist. Vom kleinen Fischerdorf hat sich der Ort im Laufe der Zeit zu einem exklusiven Kleinod der Amalfiküste entwickelt und besticht mit seinen farbenfrohen Häusern. Auch Amalfi, der namensgebende Ort des Küstenstreifens, liegt romantisch am Küstenhang und lädt zum Anlegen ein. Hier lohnt es sich, in den Dom mit schönem Kreuzgang und Museum hineinzuschauen und auf dem vorgelagerten Platz das bunte Treiben von einem der Cafés aus zu genießen. Von Ravello aus hat man einen tollen Ausblick auf den Golf von Salerno. Das Städtchen ist vor allem bekannt durch die jährlich stattfindenden Wagner-Musikfestspiele. Imposante Steilklippen und Schluchten erlebt man im Fjord von Furore. Wer Treppensteigen nicht scheut, kann bis in das kleine Fischerdorf hinaufsteigen und wird dort mit Ausblick und Ruhe belohnt. Per Boot können Sie auch die Grotta Smeralda, die Smaragdgrotte, erkunden. Maiori und Minori sind mit ihren schönen Sandstränden als Badeorte sehr beliebt. Genießen Sie die Ruhe und die typischen Gerichte und Produkte vor Ort. Auch das kleine Fischerdorf Praiano punktet mit Stränden, Entspannung und weniger Tourismus als in den anderen Orten der Küste. 

Mit einer Yachtcharter Amalfiküste zum Kampanischen Archipel


Doch nicht nur die Küstenregion von Amalfi lässt das Urlauberherz höherschlagen. Von hier aus können Sie auch über verschiedene Törnrouten Ihrer Wahl zu den sehenswerten Inselgruppen, welche sich vor der Amalfiküste befinden. Bei angenehmen Wind- und Wetterbedingungen verfügt der Kampanische Archipel unter anderem mit den Inseln Ischia, Capri und Procida mit ihren Marinas über etliche attraktive Anlaufstellen. Die Insel Procida ist ebenfalls ein idealer Ausgangspunkt, um die in nächster Nähe gelegenen Inseln Ischia und Capri anzusteuern, den Golf von Neapel zu erkunden und entlang der südlich an der Küste gelegenen Naturschutzgebiete zu fahren. Jede der Inseln beeindruckt mit einem individuellen Landschaftsbild und bietet jeweils unterschiedliche Sehenswürdigkeiten. Segeln Sie an der Steilküste von Ischia entlang und besuchen Sie das historische und beeindruckend gelegene Castello Aragonese im Osten der Insel. Wem nach Wellness ist, der kann auch in den Thermalquellen der einstigen Vulkaninsel baden. Die gibt es auf der Kalksteininsel Capri nicht, aber hier ist es die Landschaft, die einen erstaunen lässt und nicht umsonst Kulisse etlicher Kunstgemälde war. Sehenswert sind zum Beispiel die Grotta Azzurra im Nordwesten oder die ikonischen Nadelfelsen der Insel, die Faraglioni. 

Yachtcharter Amalfiküste – Segel setzen mit 1a Yachtcharter!