Yachtcharter Ragusa

Kurzinformation
Reviere:

Von der Marina di Ragusa lässt sich nicht nur der geschichtsträchtige Süden Siziliens erschließen, sondern auch die wunderschönen Inseln der Republik Malta. Nicht nur reich an Weltkulturerbestätten sondern auch an malerischen Küstenlandschaften und vielen Tauch- und Badegelegenheiten versprechen die Inseln einen abwechslungsreichen Urlaubstörn.

Klima: mediterran bis subtropisch mit Temperaturen zwischen 26 und 35 Grad
Winde: Mistral, Scirocco
Segel-Saison: April bis Oktober

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Ragusa
Karte Ragusa

Yachtcharter Ragusa

Die Stadt Ragusa im Südosten Siziliens liegt etwas im Landesinneren, jedoch gehört der 25 km entfernte Küstenort Marina di Ragusa dazu, in dem seit 2006 ein Yachthafen existiert. Wenn Sie von hier aus Ihren Törn planen, sollten Sie jedoch auch einen Tagesausflug in die Stadt machen. Sie ist durch ein Erdbeben im Jahre 1693 geprägt und besteht aus zwei Teilen, die ganz unterschiedlichen Charakter haben. Der mittelalterliche Teil, Ragusa Ibla, liegt im Osten der Stadt. Er wurde nach dem Erdbeben wieder aufgebaut und besitzt trotzdem noch die alte Struktur mit kleinen Gassen. Vom Giardino Ibleo hat man hier eine schöne Aussicht. Der neue Teil Ragusa superiore ist nach dem Beben entstanden und zeichnet sich durch weite Plätze und Straßen und Architektur im Stil des Spätbarock aus. Aufgrund dessen wurde die Stadt mit einigen anderen Städten im Val di Noto, die ebenfalls im sizilianischen Barock erbaut wurden, in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Mit einer Yachtcharter Ragusa Malta oder Sizilien umsegeln


Der Süden Siziliens unterlag in der Vergangenheit ganz unterschiedlichen Einflüssen, die heute immer noch sichtbar und spürbar sind. Sowohl Römer, Griechen und Araber haben ihre Spuren in der Architektur und Kultur gelassen. An der Küste sind idyllische Dörfer, wie das von den Arabern gegründete Dorf Marzamemi, und geschichtsträchtige Städte wie Syrakus zu finden. Landschaftlich wechseln sich raue Felslandschaften, die durch vulkanische Aktivität entstanden sind und feinsandige Strandbuchten ab.
Etwa 10 Stunden südlich von Ragusa liegt der Inselstaat Malta. Neben der Hauptinsel gehören auch noch ein paar kleinere bewohnte und unbewohnte Inseln wie Gonzo und Comino zur Republik. Auch die Hauptstadt Valetta ist Teil des Weltkulturerbes. Sie liegt auf einer Landzunge und ist umgeben von zwei Naturhäfen. Weitere sehenswerte Orte sind zum Beispiel Mgarr mit der Kirche Our Lady of Lourdes, die Tempelanlagen von Ggantija auf Gonzo und Mnjadra oder das Hypogäum sowie die Katakombenkomplexe. Die Küste von Malta ist im Süden eher felsig mit kleinen Buchten, im Norden flacher mit Sandstränden. Zum Baden eignet sich zum Beispiel die Buchten Mgarr ix-Xini, St. Paul´s Bay und Marsaxlock Bay. Besonders die Felsküste birgt interessante Formationen und Küstenlandschaften, die sich vor allem vom Wasser gut sehen lassen, etwa  in der Dwerja-Bucht auf Gonzo den Fungus Rock, das Blue Hole oder das Azure Window.

Yachtcharter Ragusa – Segel setzen mit 1aYachtcharter!

Einen Moment bitte..