Yachtcharter Kvarner Bucht

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Eine Yachtcharter Kvarner Bucht führt Sie in Kroatien in ein karibisch anmutendes Segelrevier. Entdecken Sie beim Buchtenbummeln traumhafte Strände mit klarem türkisfarbenem Wasser. Besuchen Sie gemütliche Städtchen mit mediterranem Flair und erleben Sie die kroatische Gastfreundschaft. Die Windverhältnisse und das Klima bieten auch Familien und weniger erfahrenen Segelnden ein erholsames Urlaubsvergnügen auf einer Yacht. Einzig die Bora muss immer im Auge behalten werden. Insgesamt 10 bewohnte und mehrere unbewohnte Inseln laden zu Erkundungstouren ein, darunter sind die größten Cres, Krk, Losinj und Rab. Wanderwege entlang der Inselküsten, Klettern, Windsurfen oder Wracktauchen – auch Aktivurlauber finden hier ein mannigfaltiges Erlebnisangebot.

Richtung Norden gelangen Sie in das grüne Istrien, südlich schließt sich das Revier Norddalmatien mit den Städten Zadar und Šibenik sowie mit weiteren Inselgruppen wie den Kornaten an.

Startpunkte in der Kvarner Bucht sind zum Beispiel Punat auf der Insel Krk und Rijeka auf dem Festland. Sie sind aber auch vom Süden Istriens aus, etwa von Pula oder Pomer, schnell in der Kvarner Bucht. 

Klima: mediterran mit Temperaturen um die 24 Grad
Winde: Mistral, Jugo, Bora, Nevera
Segel-Saison: Mai bis September

Yachtcharter Kvarner Bucht

Auf einer Yachtcharter Kvarner Bucht finden auch Familien und Segelneulinge ein abwechslungsreiches Segelrevier mit überwiegend konstanten und angenehmen Windbedingungen gefunden. Den Wetterbericht sollte man bezüglich des Bora im Auge behalten, einem Starkwind, der vom Land kommt und im Sommer jedoch selten, ab Mitte September dann wieder mehr weht, vor allem an den Ostküsten der Inseln nahe dem Festland. Die insgesamt 10 bewohnten und vielen unbewohnten Inseln bieten gut erreichbare und abwechslungsreiche Törnziele in kurzer Entfernung. Startpunkte in der Kvarner Bucht sind zum Beispiel Punat oder Rijeka. Beide Marinas sind gut zu erreichen, mit dem Auto oder über den Flughafen Rijeka, der an der Nordspitze der Insel Krk liegt.

In Rijeka, welches 2020 Kulturhauptstadt Europas war, bietet das Peek&Poke-Computermuseum eine kurzweilige Nachmittagsbespaßung. Insgesamt über 2000 Exponaten zu den Bereichen Computer-, Video- und Audiotechnik können hier nicht nur bestaunt, sondern teilweise auch ausprobiert werden. Mit einem Museumskombiticket der Stadt können unter anderem auch das See- und Geschichtsmuseum und das Naturhistorische Museum besucht werden, also genau das Richtige für einen Tag an Land. 

Nahe Rijeka liegt auch Opatija, welches schon im 19. Jahrhundert ein beliebtes Urlaubsziel für den Winter war, damals der reicheren Gesellschaft. Im Nizza Kroatiens trifft man daher auch auf viele Villen, Hotels und Residenzen aus der Zeit. Auch ein Spaziergang durch die Parkanlagen und den botanischen Garten zeigt dieses Erbe. Auf dem 12 km langen Spazierweg Lungo Mare können Sie auch entlang der Küste flanieren. Ein Panorama vom Meer aus bietet das Učka-Gebirgsmassiv im Hintergrund der Stadt.

Residenzen aus Zeiten der Donaumonarchie prägen das Stadtbild Opatijas. ©lukaszimilena/AdobeStock

 

Aktivurlaub beim Wandern, Tauchen, Windsurfen 

Auf der Insel Cres finden Naturliebhaber in dem Landschaftsschutzgebiet um den Vrana-See ein besonderes Naturerlebnis. Der Süßwassersee in der Mitte der Insel (nicht zu verwechseln mit dem Vrana-See zwischen Zadar und Šibenik, darf nicht betreten werden, aber zahlreiche Wanderwege um den See und durch das Hinterland bieten eine gute Möglichkeit, die Ruhe zu genießen. Besonders beeindruckend sind die Weißkopfgeier, welche auf der Insel brüten und hier einen geschützten Lebensraum gefunden haben.

Auch für Taucher hat eine Yachtcharter Kvarner Bucht so einiges zu entdecken. Um die Insel Krk etwa, im Süden der Insel, liegt vor der Küste nahe des Ortes Baška ein großes Unterwasserschutzgebiet mit über 70 Tauchplätzen. Auch bei Wracktauchern erfreut sich das Gebiet in der Kvarner Bucht großer Beliebtheit. Hier liegt zum Beispiel das Wrack der Peltastis, ein griechischer Frachter, welcher 1968 in einem Sturm vor dem Ort Silo (Krk) sank. Es liegt in einer Tiefe von knapp 10 Metern und ist auch für Anfänger gut zu erreichen. Das Highlight liegt jedoch vor Pula vor der Küste Istriens, die 1914 gesunkene Baron Gautsch.

Entspannung beim Buchtenbummeln

Für Badefreunde bietet das Gebiet um die Inseln ausreichend Erkundungsmöglichkeiten. Auf der Insel Krk befindet sich in der Bucht Soline im Nordosten ein flacher Strand, dessen schwarzer Schlick Heilwirkung haben soll. Von hier aus auch gut zu erreichen ist die Biserujka-Höhle, eine mystisch anmutende Tropfsteinhöhle. Die Strände in den vielen kleinen Buchten im Südwesten der Insel sind häufig nur vom Wasser aus zu erreichen, besonders der Strand Stara Baška ist mit seinem goldenen Sand ein beliebter Badestrand. 

Traumhafte Buchten liegen auch um Rab, südlich von Krk. Die Ufer der Insel sind grün bewaldet, das Wasser ist klar und türkisfarben und die vielen Sandstrände laden mehr als einen Tag zum Besuch ein. Im Hauptort Rab können Sie durch eine sehr schöne Altstadt flanieren und sich in Cafés und Restaurants stärken. Lokale Weine und eine nach der Insel benannte Torte sind nur einige der kulinarischen Angebote.

Wer Ruhe und entspanntes Buchtenbummeln sucht, ist um die Insel Losinj ebenfalls richtig. Der Hauptort der Insel Mali Losinj, in einer tief eingeschnittenen Bucht gelegen, ist von beiden Seiten der Insel gut zu erreichen: Von Osten aus über den Kanal von Osor und von Westen durch eine Passage nördlich der Insel Koludarc. Einst ein wichtiges Seefahrtzentrum ist er heute ein beliebter Urlaubsort und bietet Segelnden eine geschützte Bucht. Direkt westlich der Stadt bietet der Cikat-Waldpark eine tolle Möglichkeit für einen Spaziergang am Meer entlang und durch Wälder. Es gibt immer wieder Bademöglichkeiten und auch Restaurants zum Einkehren. Auch das Wassersportangebot auf der Insel ist groß. 

Auch kleine Buchten bieten Überraschungen, hier den kleinen Ort Veli Losinj, eine der ersten Siedlungen auf der Insel. ©Leonid Tit/AdobeStock

Yachtcharter Kvarner Bucht – Segel setzen mit 1a Yachtcharter!