Yachtcharter Korsika

Korsika, die „Insel der Schönheit“, bietet vielseitige und faszinierende Küstenlandschaften: Als Gebirge im Meer mit Höhen im Inland bis zu 2700 Metern segelt man im Westen an Steilküsten vorbei und kann im Osten an langen, seicht ins Wasser gehenden Sandstränden relaxen. Im Süden kann man eine malerische Kulisse von weißleuchtenden Kreidefelsen bewundern, auf der die Stadt Bonifacio liegt, von der man meint, sie stürze gleich ins Wasser. Hier verbindet die Straße von Bonifacio Korsika mit Sardinien. Im Frühjahr steht die Macchia, Korsikas typischer Buschwald, in voller Blüte und der Wanderer begegnet wilden Hausschweinen oder zahmen Wildschweinen, je nach Sichtweise. Dem Massentourismus mit zugepflasterten Küstenstreifen verschließt sich der korsische Charakter, nur in den französischen und italienischen Schulferien kann es auf der viertgrößten Insel des Mittelmeeres voller werden.

Klima:mediterran mit Temperaturen zwischen 22 und 30 Grad
Winde: Libbeciu, Mistral, Sirocco, Greco, Tramontane
Segel-Saison: Mai bis Oktober

weiterlesen

Beliebteste Yachten Korsika
Karte Korsika

Yachtcharter Korsika

Korsika ist neben der Côte d’Azur eines der beiden wichtigsten Mittelmeer-Segelreviere Frankreichs. Ihr Charakter könnte nicht unterschiedlicher sein: Im Kontrast zur lieblichen und mondänen französischen Riviera steigt Korsika im Inselinneren bis auf alpine Höhen an, wird von bis zu neun verschiedenen Winden umtost und hat einen entsprechend herben, natürlichen Charme. Die Küsten Korsikas sind sehr unterschiedlich, im Westen dominiert die Felsküste, während man im Osten auch lange Sandstrände finden kann. Zur Landschaft gehören auch die Genuesischen Wachtürme, die sich in einer Kette an der Küste entlangziehen, immer in Sichtweite zum nächstgelegenen. Beeindruckend ist jedoch vor allem der Süden. Die Straße von Bonifacio verbindet hier Korsika mit Sardinien. Der gleichnamige Ort Bonifacio an der Südspitze Korsikas thront auf weißen Kreidefelsen über dem Meer und bietet einen imposanten Eindruck.

Ein Yachtcharter Korsika bietet Zugang zu Inselgruppen und Küstenstreifen in verschiedenen Meeren: dem Ligurischen Meer im Norden, dem Tyrrhenischen Meer im Osten und Süden sowie dem Westlichen Mittelmeer im Westen. Das Revier ist wettertechnisch anspruchsvoll, es kann zu Düsenwirkungen und Fallwinden kommen, zum Beispiel in der Straße von Bonifacio oder auch an der Westküste durch das Gebirge. Es bietet aber auch unzählige Ankerbuchten und viele Häfen.

Das Besondere an einer Yachtcharter Korsika


Korsika ist kein Massentourismusziel und hat sich deshalb sein ganz eigenes Flair und eine urwüchsige Landschaft bewahrt. Die Korsen pflegen ihre eigene Identität und Kultur, zu denen zum Beispiel die korsische Sprache gehört, die unter anderem auf den Ortsschildern zu finden ist, sowie in der Musik polyphone Gesänge, die man bei Konzerten erleben kann.
Aktivurlauber finden auf Korsika schöne Wanderrouten durch den typischen Buschwald, die Macchia, oder Kastanienwäldern in höheren Lagen. Hier begegnet man auch zahmen Wildschweinen oder wilden Hausschweinen, die frei herumlaufen und durchaus auch auf der Straße liegen, daher ist beim Autofahren Aufmerksamkeit geboten. Wer schneller vorwärts kommen möchte als beim Wandern, kann sich auch Fahrräder ausleihen. Aufgrund seiner gebirgigen Landschaft ist Korsika zum Klettern attraktiv, an den Küsten durch die Windverhältnisse auch für Surfer.
Typische Spezialitäten, die man bei einem Yachtcharter Korsika entdecken kann, sind Weine, Schafs- oder Ziegenkäse, Produkte aus Kastanien und Eicheln. Auch ein korsisches Bier, das Pietra, gibt es.




Stützpunkte und Törns für Ihre Yachtcharter Korsika

Die Anreise erfolgt entweder per Auto und Fähre von der Côte d´Azur oder Italien oder per Flugzeug zu den Flughäfen Calvi und Bastia oder Ajaccio und Figari.

Mit unserem Stützpunkt in Ajaccio können Sie sich direkt zu Beginn in das Leben der Hauptstadt stürzen. Der berühmtesten Persönlichkeit der Stadt, Napoleon, begegnet man hier an vielen Plätzen. Propriano bietet sich als Startpunkt für Entspannungssuchende oder Aktivurlauber an: eine kleine Fischerstadt mit feinen Sandstränden und vielen Möglichkeiten für Wassersport. Nicht verpassen sollte man auch die bedeutende Ausgrabungsstätte Filitosa mit Menhiren aus prähistorischer Zeit. Beide Stützpunkte liegen im Westen der Insel. Von hier aus lässt sich zum Beispiel Bonifacio im Süden besuchen. Mit seiner beeindruckenden Lage auf steilen Kalkfelsen, die durch Wasser und Wind geprägt werden, ist der Ort ein Highlight der Insel. Danach können Sie entweder Sardinien anschließen oder die Ostküste Korsikas. Um das Cap Corse im Norden oder die Ostküste sowie den Toskanischen Archipel zu erkunden, bietet sich als Startpunkt Macinaggio an der Nordostküste an. Diese Seite Korsikas ist gegen Westwinde durch das Gebirge geschützt und hat im Gegensatz zur Westseite viele und lange Sandstrände, bestens geeignet für den Badeurlaub. 

Yachtcharter Korsika – Segel setzen mit 1aYachtcharter!