Yachtcharter Sardinien

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Sardinien gehört zu den beliebtesten Segelrevieren Italiens und des westlichen Mittelmeerraums, vor allem der Nordosten der Insel mit den Archipelen La Maddalena und Lavezzi, welches zu Korsika gehört. Die türkisblauen Buchten mit feinsandigen Strände sind nicht nur wunderschöne Bade- und Ankerplätze, sie bieten auch einer großen Anzahl mariner Pflanzen und Tieren Lebensraum.

Besonders die Costa Smeralda ist beliebt für ihre schönen Strände, die mit Macchia-Wald umrahmt sind, und sich mit schroffen Felsküsten abwechseln. Hier liegen zum Teil mondäne Orte mit Marina, in denen die Luxus- und Megayachten der High Society liegen. Vom Norden der Insel bietet sich auch ein Törn nach Korsika an. Flüge und Fähren kommen zumeist in Olbia an, wo Sie direkt starten können. EIn großes Angebot an Yachten gibt es auch in Portisco, nicht weit von Olbia.

Wer es ruhiger und authentischer mag oder den Norden schon kennt, kann auch im Süden der Insel von Cagliari oder Carloforte aus starten. Hier ist die Küste flacher und wird von langen Sandstränden gesäumt. 

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 23 und 30 Grad
Winde: Mistral, Scirocco, Tramontana, Greco, Levante, Ostro, Libeccio, Ponente
Segel-Saison: April bis Oktober

Yachtcharter Sardinien

Im Nordosten Sardiniens liegen die bekanntesten Yachtcharter-Reviere der Insel: die beliebte Costa Smeralda und das schöne Maddalena-Archipel. Eine Idee und sehr viel Geld machten hier in den 60er-Jahren aus einem ländlichen Küstenstreifen ein mondänes Urlaubsgebiet. Heute profitieren Segler von der guten Infrastruktur vor Ort und genießen die Möglichkeit, ihren Törn unkompliziert auch über die Ländergrenze bis nach Korsika fortsetzen zu können. Wer lieber abseits ausgetretener Pfade Urlaub macht, dem bieten wir rund um Sardinien weitere Starthäfen, um den herrlichen Wechsel aus kilometerlangen Sandstränden und tollen Ankerbuchten zu genießen. 

Costa Smeralda – Smaragdblaues Segelparadies für ein Yachtcharter auf Sardinien

Die Stadt Olbia ist das Eingangstor zur Costa Smeralda, hier kommen viele Urlauber per Flugzeug oder Fähre an. Segler, die nicht gleich hier ihre Yacht übernehmen, fahren weiter Richtung Norden zu den Yachtcharter-Starthäfen Portisco, Cannigione oder Marinella. Von hier aus können Sie den Küstenstreifen erkunden, der als eine Art Côte d'Azur Italiens lange Zeit den Reichen und Schönen vorbehalten war. Für Häfen wie Porto Cervo gilt dies heute noch, hier liegen die großen Luxusyachten und die Preise sind dementsprechend hoch. Es macht Spaß, hier einmal vorbeizuschauen, übernachten sollte man jedoch lieber woanders. Entlang der stark gegliederten Küste mit ihren unzähligen Buchten, Einschnitten und kleinen Inseln finden Segler immer einen schönen Platz zum Baden, Ankern und Genießen. Die beliebtesten Häfen und Buchten, die zur Hauptsaison schnell voll werden, bieten in der Nebensaison außerdem ein ganz anderes Bild.

Yachtcharter-Highlight Maddalena-Archipel

Vor der Küste Nordsardiniens liegt als seglerisches Highlight der Region der Maddalena-Archipel, bestehend aus sieben größeren und etlichen winzigen Inseln. Fast alle bieten Seglern herrliche Ankerbuchten, oft mit tollen Sandstränden. Die geringe Wassertiefe und etliche Riffe, sowie die strengen Schutzbestimmungen erfordern jedoch auch seglerische Aufmerksamkeit. Seit 1994 Nationalpark, gibt das Archipel einer Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten Schutz, darunter Delfinen und Meeresschildkröten. Mehrere Besucherzentren bieten interessante Informationen rund um den Archipel und sollen Impulse für einen nachhaltigen Tourismus geben. Ein solcher Ansatz passt gut zu einer Region, deren Bewohner schon zu Zeiten als Bewahrer ihrer Kultur auftraten, als das anderswo noch unpopulär war. Die sardische Küche beispielsweise ist bodenständig und gleichzeitig von hoher Güte. Viele Varianten der deftigen Grundzutaten Brot, Wurst und Käse sind bis heute erhalten geblieben und erfreuen sich in Zeiten, in denen regionale Küche wieder geschätzt wird, neuer Beliebtheit. Sardische Olivenöle, Weine, Süßspeisen und der ebenfalls hier angebaute Safran gehören zu den Spezialitäten, die Sie während Ihrer Yachtcharter auf Sardinien unbedingt probieren sollten.

Auf La Maddalena, der Hauptinsel des Archipels, können Sie ein wenig in das Leben der wenigen Bewohner des kleinen Inselreichs eintauchen. Der größte Teil der Einwohner lebt im Hauptort im Süden der Insel, hier spricht man noch heute einen besonderen Dialekt, eine Mischung aus Korsisch und Gallurisch. Ansonsten machen auf den mit Macchia bedeckten Granitinseln vor allem die Ankerbuchten mit ihrem türkisblauen Wasser den Reiz des Reviers aus.

Zwei-Länder-Yachtcharter – Sardinien und Südkorsika

Wenn Wind und Wetter es zulassen, lohnt es sich, die Straße von Bonifacio zu überqueren. Die Lavezzi-Inseln gehören schon zu Korsika, also zu Frankreich, und bieten ebenso traumhafte Buchten wie der Maddalena-Archipel. Bewohnt ist nur die Île de Cavallo, ein exklusiver Ferienort für die Reichsten der Reichen. An der Südspitze Korsikas liegt dramatisch schön auf steilen Klippen die Stadt Bonifacio, deren Hafeneinfahrt so gut geschützt liegt, dass sie erst im letzten Moment auszumachen ist. Für die engen Gassen der dichtbebauten Altstadt sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen.

Die andere Seite Sardiniens – der Süden

Im Süden der Insel wartet eine andere Facette Sardiniens auf Sie. Hier können Sie die authentische Seite abseits des Luxustourismus erleben. In der Hauptstadt Cagliari geht es ebenfalls lebendig zu, hier sind es die Einheimischen nicht die vielen Touristen wie im Norden, die das Leben reinbringen. Wer also den Kontakt zu den Bewohnern schätzt und ruhigere Buchten sucht, der ist hier richtig. Im Südosten gibt es Karibik-ähnliche Strände, im Südwesten schöne Felsküsten mit Sandstrandbuchten. Neben Cagliari können Sie auch von der Hauptstadt der Insel San Pietro, Carloforte, starten. Mit der Nachbarinsel Isola di Sant’Antioco ist sie Teil des Sulcis-Archipel. Die Kultur der Inselbewohner ist ein Mix aus ligurischen und kulinarisch tunesischen Einflüssen.

Somit warten an allen Küsten Sardiniens Yachten auf Sie – sei es für eine sportliche Umsegelung oder die Erkundung einer Region. Gerne beraten wir Sie und finden bestimmt die richtige Segelyacht, Motoryacht oder einen schönen Katamaran für Sie.

Yachtcharter Sardinien – Segel setzen mit 1aYachtcharter!

Blog-Beiträge | Sardinien

Alle Blog-Artikel zu Sardinien anzeigen