Yachtcharter Dubrovnik

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Die "Perle der Adria" reizt nicht nur mit Schönheit und unvergleichlicher Sonnenscheindauer, sie ist außerdem auch ein toller Ausgangspunkt für Törns zu den Inseln Korcula, Lastovo und Mljet. 

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 23 und 30 Grad
Winde: Maestral, Bora, Jugo
Segel-Saison: Mai bis Oktober

Yachtcharter Dubrovnik

Yachtcharter Dubrovnik führt Sie in den Süden Kroatiens in eine der schönsten Städte des gesamten Mittelmeerraumes. Aufgrund ihrer Schönheit wird Dubrovnik auch als „Perle der Adria“ oder „Kroatisches Athen“ bezeichnet. Dubrovnik gilt nicht zuletzt wegen der Sonnenscheindauer von über 2.500 Stunden pro Jahr als ein Zentrum des Fremdenverkehrs. Seit dem Jahr 1997 steht die Altstadt, die von einer 1.940 Meter langen sowie bis zu sechs Meter breiten Stadtmauer umgeben ist, auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Neben vielen Sehenswürdigkeiten warten in der Stadt eine große Anzahl an Sportmöglichkeiten, Restaurants und Tavernen auf Ihren Besuch.

Sechs Kilometer von der Altstadt und nur 27 Kilometer vom Flughafen entfernt liegt die Marina in Dubrovnik. Hier können Sie Ihren Süddalmatien-Törn in einer sehr gepflegten Anlage beginnen, in der in einer alten Sommerresidenz der Patrizier ein kleines Hotel beherbergt ist. Als Ziele bieten sich in nördlicher Richtung die grünen Inseln Korčula, der Elaphiten-Archipel und Mljet. Wenn der Vercharterer das zulässt, ist die Marina auch ein hervorragender Ausgangspunkt für einen Yachtcharter-Urlaub entlang der Küste Montenegros.

Der Elaphiten-Archipel – Einsame Inseln und ausgedehnte Wanderungen

Nur etwas nördlich der Stadt liegt der Archipel der Elaphiten mit seinen 13 Inseln, von welchen nur 3 bewohnt sind. Sie werden auch der „Vorgarten von Dubrovnik“ genannt, sie sind nur durch den Koločeper Kanal vom Festland vor der Stadt getrennt. Als die bekannteste Insel der Elaphiten gilt Koločep. Die bewaldete Insel, auf welcher keine Autos fahren, bietet sich für ausgedehnte Wanderungen an. Die Wege sind gut ausgebaut und der Wald spendet an Sommertagen ausreichend Schatten. Die Routen an der Küste entlang erlauben immer wieder einmalige Ausblicke auf das umgebende türkisfarbene Meer und auch vom Land aus sind viele der Buchten zum Baden zugänglich. Ganz im Süden der Insel am Kap Bezdan blickt man auf die süddalmatinische Küste mit der Halbinsel Lapad, das Snježnica-Gebirge, sowie den Gebirgen Montenegros.

Einen Ausflug wert, allerdings nur vom Wasser aus zugänglich, ist die Blaue Grotte im Südwesten der Insel, ebenfalls am Kap Bezdan. Durch einen flachen Zugang kann man in die Grotte schwimmen. Bei Sonneneinfall am Nachmittag leuchtet das Wasser innerhalb der Grotte in strahlendem Blau, noch blauer als das umgebende Meer. Auch Taucher haben hier einiges zu entdecken, so liegt vor dem Kap in 16m Tiefe das Schiffswrack eines Zweimasters, welches besichtigt werden kann. Auch die nächste Insel des Archipels, Lopud, bietet schöne Stunden zum Verweilen. Im Norden und Süden der Insel liegen zwei Sandstrände, wobei der südlichere zwar über einfache sanitäre Anlagen verfügt, aber sonst etwas weniger erschlossen ist als der touristisch geprägte nördliche Strand.

Mljet, die grünste Insel Kroatiens

Von der Insel Mljet glauben die Bewohner, dass sie die Insel Ogygia aus Homers Illias sei, auf welcher Odysseus nach seinem Schiffbruch angespült wurde und einige Jahre mit der Meeresnymphe Kalypso gelebt haben soll. Und sie ist nicht das schlechteste Ziel für einen Schiffbruch, denn diese immergrüne Insel ist ein wahres Naturparadies. Um sie zu erreichen, passiert man eine kleine Kluft zwischen den bewaldeten und unbewohnten Inseln Olipa und Jakljan. Der Nordwesten der Insel bildet ein Nationalpark, den man etwa über die Bucht bei Pomena erreichen kann. Der Park und die Wanderwege sind weitläufig angelegt, sodass man auch bei größerem Besucheransturm die Ruhe der Natur genießen kann. Es gibt auch die Möglichkeit Fahrräder zu leihen und die artenreiche Flora und Fauna mit mehr als 100 Vogelarten und über 600 Pflanzenarten zu erkunden. Besonders sind auch die zwei Salzwasserseen im Park. Man kann hier das warme Wasser schwimmend genießen oder ein Kanu mieten und über den See paddeln. Zum Beispiel zur kleinen Insel im großen See, auf dem ein ehemaliges Benediktinerkloster liegt. Heute kann man sich hier im Restaurant und Café stärken. Auch die Strände in den vielen kleinen Buchten der Insel bieten Badespaß. Für Familien etwa der Sandstrand Saplunara, an welchem das Ufer mit glasklarem Wasser sanft abfällt. Für das leibliche Wohl ist auf der Insel gesorgt, zahlreiche Restaurants bieten frischen Fisch, Meeresfrüchte, aber auch vegetarische Köstlichkeiten der Region an.

Korčula – schön in prähistorischer Zeit bei Menschen beliebt

Die Insel Korčula, knapp 25 Seemeilen nordwestlich von Mljet in der kroatischen Adria gelegen, ist ein weiteres lohnenswertes und gut zu erreichendes Ziel. Die im Osten der Insel liegende gleichnamige Stadt ist nicht nur für historisch Interessierte einen Ausflug wert. Besonders sehenswert ist die Altstadt auf einem kleinen Landsporn gelegen mit Bauten aus dem 14. Jahrhundert. Über die Insel führen gut ausgebaute Wander- und Radwege. Machen Sie sich auf und entdecken Sie einsame Buchten und schlendern Sie durch verwilderte Weingärten.
Im Westen liegt die größte Siedlung der Insel, Vela Luka. Hier lohnt ein Ausflug ins Kulturzentrum um prähistorische Funde aus der nahe gelegenen Höhle Vela Spilja zu betrachten. Sie ist auch auf einem Wanderweg aus der Stadt gut zu Fuß zu erreichen. Ebenfalls römische Funde aus der Umgebung und moderne Kunst einheimischer Künstler sind hier zu sehen. Selbstverständlich kommt auch hier das Badevergnügen nicht zu kurz so finden sich an der Küstenlinie der Insel zahlreiche Buchten und Strände, etwa der Sandstrand Lumbarda ganz im Südosten der Insel oder die vielen Strände der Bucht von Brna im Osten.

Yachtcharter Dubrovnik – Segel setzen mit 1a Yachtcharter!

Blog-Beiträge | Dubrovnik

20.01.2022

Kroatien – Finden Sie Ihr Revier!

…  Trogir wie Split sind reich an Sehenswürdigkeiten und Ausgehmöglichkeiten. ©AdobeStock Süddalmatien – Baden und Sonnen bei entspannten Segelbedingungen Zentrum Süddalmatiens ist die Stadt Dubrovnik, die auch als kroatisches Athen…

27.01.2022

Citystarts in Kroatien: Pula, Šibenik, Trogir und Dubrovnik

…Mitteldalmatiens an, Richtung Süden ist auch ein Törn nach Montenegro eine Möglichkeit, wenn der Vercharterer damit einverstanden ist. Yachtangebot in Dubrovnik   Dubrovnik mit seinem Stadthaften. Die Marina liegt wenige…

19.02.2020

Segeln und jeck sein – In welchen Revieren jetzt der Karneval tobt

…und Dubrovnik wird traditionell gefeiert, hier erinnert der Karneval eher an die Maskenbälle aus Venedig. Die kleine Stadt Patras in Griechenland verwandelt sich seit den 1870ern jedes Jahr im Februar…

18.04.2018

Restaurants in Kroatien: Konobaführer Dalmatien

…Korcula, Lastovo, Peljesac, Mijet bis Dubrovnik) ​ergänzt. Bereits bestehende Einträge wurden aktualisiert. Lagepläne führen zur jeweiligen Location und Bilder vermitteln schon einmal einen Voreindruck. Innerhalb von Deutschland kostet der Konobaführer…

21.12.2018

Auf einer Flottille in den Traumurlaub

…Vela Špilja Höhle Beeindruckende Stadt Korčula Köstliche kroatische Meeresfrüchte Korčula (1 Woche) Dubrovnik – Suđurađ – Pomena – Lumbarda – Freier Segeltag – Ston – Dubrovnik Tour durch Dubrovnik Kulturstadt Korčula…

Alle Blog-Artikel zu Dubrovnik anzeigen
Standorte in der Nähe | Dubrovnik Reviere | Dubrovnik