Yachtcharter Saint-Mandrier-sur-Mer

Kurzinformation
Reviere:

Der Ort Saint-Mandrier-sur-Mer liegt direkt bei Toulon und hat sich noch immer der Tradition der Fischerei und des Schiffsbaus verschrieben. Von hier aus sind die Hyèrischen Inseln nicht weit, die sowohl schöne Strände haben, als auch ein Naturparadies zum Wandern, Schnorcheln und Tauchen sind. Ein Stück weiter Richtung Osten beginnt der glamouröse Teil der Côte d´Azur mit den Städten Saint-Tropez, Cannes und Nizza.

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 20 und 27 Grad
Winde: Mistral, Garbi
Segel-Saison: Mai bis Oktober

Stützpunkte in der Nähe
Beliebteste Yachten Saint-Mandrier-sur-Mer
Karte Saint-Mandrier-sur-Mer

Yachtcharter Saint-Mandrier-sur-Mer


Der Ort liegt etwa 15 Kilometer von Toulon entfernt auf der Halbinsel Presqu´île de Crépet, die lediglich durch eine Sandbank mit dem Festland verbunden ist. Sie können entweder mit dem Auto oder über den Flughafen Toulon-Hyères im Osten bei Hyères anreisen. Die Marina Port Pin Rolland liegt geschützt nach Norden hin in der Bucht von Toulon. Samstags findet hier auch der Wochenmarkt statt. In dem Fischerort kann man langsam ankommen, den alten Ortskern erkunden oder die kleinen Fischereisiedlungen drumherum. Bei und in Saint-Mandrier-sur-Mer gibt es auch mehrere Strände zum Baden und Sonnen, sowohl Kies- als auch Sandstrand. Der Leuchtturm von Cap Cépet und das Fort von Croix des Signaux gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Ortes. 

Mit einer Yachtcharter Saint-Mandrier-sur-Mer zu den Hyèrischen Inseln

Nicht weit östlich liegen bereits die Hyèrischen Inseln. Wegen ihrer goldschimmernden Klippen werden sie auch Îles d´Or, goldene Inseln, genannt. Diese Inselgruppe ist vor allem wegen ihrer Landschaft und Natur unbedingt einen Besuch wert. Auf der größten der Inseln, der Île de Porquerolles, finden Sie im Norden schöne Sandstrände, wie am Plage de la Courtade. Hier geht es etwas touristischer zu als auf den anderen Inseln. Im gleichnamigen Ort im Norden können Sie im Hafen anlegen und sich auf Fahrrädern die Insel erschließen. Die Nachbarinsel Port-Cros ist komplett ein Nationalpark und zeigt sich dementsprechend natürlicher im Erscheinungsbild und ist ideal für Wanderungen. Auf der Île du Levant hat sich seit den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts eine Naturistenbewegung entwickelt. Auf den Inseln befinden sich auch alte Festungsanlagen. In der Stadt Hyères auf dem Festland sind neben zahlreichen Parks vor allem das Stift Saint Paul aus dem 12. und 13. Jahrhundert sowie der Templerturm sehenswert. 

Bei einem Wochentörn mit einer Yachtcharter Saint-Mandrier-sur-Mer können Sie zum Beispiel im beschaulichen Bormes-les-Mimosas und im französischen Venedig Port Grimaud anlegen und bis nach Saint Tropez fahren. Hier am Hafen können Sie mondäne Yachten bestaunen, bei einem Spaziergang durch die Gassen die Atmosphäre genießen oder sich ins Nachtleben des Ortes stürzen. Der gesamte hier beschriebene Küstenabschnitt gehört zum größten Weinanbaugebiet der Provence, Côte de Provence, und das Probieren verschiedener Weine der Region, besonders von Roséweinen, ist empfehlenswert.

Einen Moment bitte..