Hausboote Colombiers

Mit Topberatung schnell und sicher buchen.




Mit einem Hausbooturlaub Colombiers starten Sie fast am Ende des Canal du Midi in Südfrankreich, kurz bevor Sie Agde, die Stadt am Mittelmeer, erreichen. Entdecken Sie von hier aus den bekannten und beliebten Kanal von seinem Ostende in Richtung Toulouse aufwärts. Besonders auch für Einsteiger ist dieses Gebiet sehr gut geeignet. Aber nicht nur Hausbootneulinge finden hier ein angenehm zu befahrendes und sehr abwechslungsreiches Revier. Familien können hier einen erlebnisreichen Urlaub mit Highlights für alle Altersklassen erleben und historisch Interessierten steht ein Eldorado an Ausflugszielen bevor. Wenn Sie das Land nicht nur über seine Sehenswürdigkeiten und die Natur, sondern auch über das Essen und die Menschen entdecken wollen, sind Sie hier ebenso richtig. Gastfreundliche Menschen, traditionelle Küche und die Weine der Region Languedoc runden Ihren Hausbooturlaub in Südfrankreich ab. Ein Großteil der Schleusen auf dem Canal du Midi wird von Schleusenwärtern bedient. Einige wenige müssen selbst bedient werden, sind aber elektrisch.

Klima: mediterran mit Temperaturen zwischen 20 und 27 Grad
Winde: Mistral an der Küste
Saison: April bis Oktober

Hausboote Colombiers

Sie starten Ihren Hausbooturlaub Colombiers aus einem kleinen beschaulichen Städtchen. Für Ihren Start gibt es hier alles, was Sie benötigen. Einen Supermarkt, eine Apotheke und im Stadtkern eine kleine Patisserie sowie kleine Cafés und Restaurants. Die Geschichte der Stadt reicht bis in die keltische Zeit zurück. Auf einer nahe gelegenen Anhöhe liegt das Oppidum d'Enserune, eine typische mit Ringwall befestigte Anlage. Das Grabungsfeld kann besichtigt werden und es findet sich zudem noch ein archäologisches Museum hier, welches über die Grabungen und die bei den Grabungen gefundenen Artefakte informiert. Erkundigen Sie sich zuvor über die Öffnungszeiten, da diese nicht einheitlich sind. Colombiers liegt zudem unweit des Étang de Montady, einer im Mittelalter trockengelegten Mittelmeerlagune. Durch die Trockenlegung über sternförmig zusammenlaufende Kanäle wurde ein bis heute eindrucksvolles Muster in die Landschaft gearbeitet. Die Böden des ehemaligen Sumpfgebietes haben sich bis heute eine hohe Nährstoffdichte bewahrt, sodass in den einzelnen Parzellen Landwirtschaft betrieben wird.

Ein mit allerhand Action gespickter Weg gen Mittelmeer

Der Canal du Midi ist ein Klassiker unter den Hausbooturlauben in Frankreich. Hier vereint sich die entspannte Art des Reisens harmonisch mit den wunderschönen Landschaften Südfrankreichs, dem guten Essen der französischen Küche, dem besonderen Flair der mittelalterlichen Städte und den technischen Finessen des Kanalbaus. Nutzen Sie zu Beginn Ihres Starts die Nähe zum Meer, indem Sie einen Abstecher nach Agde machen und fangfrischen Fisch genießen. Auf dem Weg gen Meer überwinden Sie die 9-stufige Schleusentreppe von Fonserannes. Sie gilt als eines der Meisterwerke des Bauherrn des Kanals, Pierre-Paul Riquet, welcher den Bau des 240 Kilometer langen Kanals seit Baubeginn im Jahre 1667 beaufsichtigte. Heute sind nur noch 7 Schleusen zu bewältigen, ihren Namen hat sie aber behalten. Auch den Geburtsort von Pierre-Paul Riquet können Sie auf Ihrer Fahrt in Richtung des Mittelmeers erkunden. Die Kathedrale von Béziers aus dem 13. Jahrhundert thront auf einem Felsen über der mittelalterlichen Altstadt und ist das Wahrzeichen der Stadt. Im nahegelegenen Adventurepark lockt ein Canyoningparcours, ein Baumwipfelpfad, der sogar schon für die ganz Kleinen ab 3 Jahren geeignet ist, eine Paintball-Area und ein Streichelzoo – ein Rundum-Paket für die ganze Familie.

Auch Villeneuve-lès-Béziers bietet sich für einen gemütlichen Stopp an. Der Ort hat mehrere Cafés und Restaurants, in welchen man sich um ihr leibliches Wohl sorgt. Im nahegelegenen Weingut Alma Cersius bietet sich eine gute Möglichkeit für eine Weinprobe mit Weinen der Region. Sie sind sportlich ambitioniert? Dann versuchen Sie doch auf dem St. Thomas Golfplatz Ihr Handicap etwas aufzubessern. In Cers können Angelfreunde auf der Caylus-Fischfarm ihr Glück versuchen, auch für die Kleinen werden Angelutensilien bereitgestellt. Fangen Sie sich ihr Abendessen doch mal selbst.

In Port Cassafières sind Sie dem Mittelmeer schon ganz nahe. Machen Sie hier halt und fahren Sie mit dem Fahrrad an den nahegelegenen Strand. Was für eine schöne Abwechslung, nach der Zeit auf dem Hausboot die Weite des Meeres zu erleben! Wenn Sie die Fahrt noch weiter in Richtung Mittelmeer fortsetzen möchten, haben Sie die Möglichkeit bis Agde weiter auf dem Kanal zu fahren. Hinter der Stadt können Sie noch eine Fahrt auf dem Etang de Thau anschließen, die einzigartige Flora und Fauna der Camargue erleben und, wenn Sie dann noch Zeit haben, gar bis nach Montpellier weiterfahren. Das weit verzweigte Kanalnetz Frankreichs bietet schier unendliche Möglichkeiten. Suchen Sie sich genau den passenden Urlaub für sich heraus!

Verbinden Sie Ihren Hausbooturlaub mit einem Urlaub am Mittelmeer

Wenn Sie sich dazu entscheiden, von Colombiers den Kanal aufwärts in Richtung Toulouse zu starten, liegt gleich hinter der Stadt der Kanaltunnel von Malpas vor Ihnen. Es heißt, er sei der erste Kanaltunnel weltweit, der überhaupt gebaut wurde. 160 Meter zieht er sich durch das Gestein, unglaublich, dass die Bauarbeiten hierzu nur 6 Tage in Anspruch genommen haben. Auf einem schmalen Treidelpfad kann man den Tunnel auch zu Fuß durchschreiten. Besuchen Sie in Capestang das Schloss des Erzbischofs von Narbonne aus dem 14. Jahrhundert. Besonders bekannt ist es für seine bildgewaltige Deckenbemalung eines unbekannten Künstlers. Ornamente aus der Pflanzenwelt umgeben historische Darstellungen und Phantasieszenen.

In Argeliers können Sie eine nahe der Stadt gelegene Destillerie besuchen. Hier werden Brandies nach traditionellem Rezept hergestellt und auch Traubenkernöl aus den hiesigen Trauben wird hier hergestellt und verkauft. Vielleicht findet sich hier bereits ein schönes Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Zwischen Argeliers und Le Somail können Sie vom Canal du Midi auf den Zweigkanal La Nouvelle wechseln. Er besteht aus den Kanälen Canal de Jonction und Canal de Robine. Das Gebiet ist weniger befahren als der Canal du Midi, steht seinem großen Bruder aber in nichts nach. In Sallèles d’Aude bietet sich Ihnen die Möglichkeit, in einem Citroën 2CV verschiedene Touren durch das Languedoc zu unternehmen. Als besonderes Städteerlebnis liegt Narbonne auf der Route. Das historische Erbe reicht bis in die Römerzeit zurück, als Narbonne Hauptstadt der Provinz Gallia Narbonensis war, und lässt sich an jeder Ecke der Stadt in Ihren architektonischen Meisterwerken entdecken. Im Palast des Erzbischofs, welcher Baustile aus allen Bauepochen der Stadt in sich vereint, ist das archäologische Museum der Stadt untergebracht. Informieren Sie sich hier über die reiche Geschichte und besteigen Sie den Turm des heutigen Rathauses, um die Stadt aus der Vogelperspektive aus zu erleben. Nutzen Sie danach die Möglichkeit, die Stadt aus einer ganz entgegengesetzten Perspektive zu betrachten und besuchen Sie das Horreum Romain. Hier können Sie die unterirdischen Gänge eines gallorömischen Lagers aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. besichtigen. Bevor Sie das Kulturprogram beenden, sollten Sie noch die drittgrößte Kathedrale Frankreichs, die St. Pasteur Kathedrale, besichtigen. Die unvollendete Kathedrale mit Baubeginn im 13. Jahrhundert ist ein beeindruckender Anblick, den Sie nicht verpassen sollten.
Kurz hinter Narbonne erreichen Sie dann das Naturschutzgebiet von Sainte-Lucie. Es erstreckt sich im Bereich des Etang Bages Sigean. Die Lagunenlandschaft umfasst insgesamt 5500 Hektar Fläche zwischen dem Mittelmeer und Narbonne. Das Naturschutzgebiet Saint Lucie ist über einen Stopp unweit der gleichnamigen Schleuse gut zu erreichen. Der Zugang ist kostenlos und bietet die Möglichkeit zu Fuß oder auf dem Rad auf einem insgesamt 7 Kilometer langen Rundweg die Flora und Fauna dieser Region zu entdecken. Der Weg bietet durch den Bewuchs mit Kiefern ausreichend Schatten, sodass auch Familien unbesorgt starten können, um Wildschweine, Rehe und viele der hier heimischen Vogelarten zu erleben. Port-la-Nouvelle ist dann der letzte Ort am Kanal gelegen. Ein quirliger Fischerort mit einem weiten Sandstrand. Familien können hier in Ruhe das Meer genießen und auch Aktivsportler finden im reichhaltigen Angebot von Reiten am Strand über ein ausgedehntes Wander- und Radwegenetz bis hin zur Möglichkeit, vor der Küste tauchen zu gehen, ein Eldorado aus Unternehmungsmöglichkeiten.

Wenn Sie auf Ihrem Hausbooturlaub ab Colombiers den Canal du Midi in seinem weiteren Verlauf ab Le Somail erkunden möchten, das schleusenfreie Stück bis Homps, die Festungsstadt Carcassonne oder gar bis nach Toulouse durchfahren möchten, dann lassen Sie sich hier inspirieren und lesen Sie, was Sie auf der Strecke alles erwartet.

Hausboote Colombiers – Hausbooturlaub in Frankreich mit 1a Yachtcharter!

Standorte in der Nähe | Colombiers Reviere | Colombiers